Sanierungsmaßnahme Große Straße

Sanierung Große Straße "Mitte" (Stand 16.08.2013)
Sanierung Große Straße "Mitte" (Stand 16.08.2013)
Sanierung Große Straße "Süd" (Stand 17.03.2014)
Sanierung Große Straße "Süd" (Stand 17.03.2014)

Die Sanierung der 'Großen Straße' ist in vollem Gange. Der Startschuss fiel am 03.09.2012 mit dem Beginn der Bauarbeiten im mittleren Bereich der 'Großen Straße'. Der innere Ortskernbereich zwischen dem Kreisverkehr an der 'Niedersachsenstraße' und dem "Kolpingplatz" (gegenüber Einmündung 'Brunings Kamp') wurde innerhalb eines Jahres hochwertig umgestaltet und die Fahrbahn verengt.

In direktem Anschluss daran wurde seit dem 23.09.2013 der südliche Bereich der 'Großen Straße' vom „Kolpingplatz“ bis zur Kreuzung 'Boerskamp' funktional umgebaut. Analog zur Straßengestaltung im Zentrum wurde eine vier Meter breite Asphaltfahrbahn mit beidseitig anderthalb Meter breiten Mehrzweckstreifen sowie Park- und Gehwegflächen geschaffen. Anders als im Bereich „Große Straße Mitte“ beschränkte sich die Umgestaltung ausschließlich auf die öffentlichen Fahrbahn- und Gehwegflächen. Aufgrund der günstigen Witterungsverhältnisse konnte die Maßnahme acht Wochen früher als geplant fertig gestellt werden, so dass der südliche Abschnitt seit dem 07.03.2014 in neuem Glanz erstrahlt.

Im Jahr 2017 erfolgte der Umbau des Bereiches „Große Straße – Nord“, der auch einen Teil der „Hollager Straße“ bis zur Grenze des Sanierungsgebietes einschloss. Auch hier wurde das gleiche Ausbaukonzept mit dem selben Straßenquerschnitt wieder aufgenommen.

Der Sanierung liegen Überlegungen eines Arbeitskreises zugrunde, den die Gemeinde im Mai 2011 gebildet hatte. Darin waren unter anderem Grundstückseigentümer, die Arbeitsgemeinschaft frei[RAUM]planung / Landschaftsarchitektur + / Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner GbR und der Sanierungsträger BauBeCon vertreten. Ebenfalls haben Rat und Verwaltung sowie die Wallenhorster Hanse mitgearbeitet.

Präsentationen und Protokolle der Arbeitskreissitzungen können hier eingesehen werden. Wünsche und Anregungen nimmt die Gemeindeverwaltung gern entgegen.