„Inklusion – Gemeinsam stark in Wallenhorst!“

Tag des Anstoßes mit Yared Dibaba und Rainer Schmidt

Der „Tag des Anstoßes“, die Ehrenamtsgala der Gemeinde Wallenhorst, widmet sich in diesem Jahr dem Thema Inklusion. Unter dem Motto „Gemeinsam stark in Wallenhorst“ wird dabei eine Person für ihr ehrenamtliches Engagement in diesem Bereich mit dem „Stein des Anstoßes“ ausgezeichnet. Die Veranstaltung findet am Freitag (3. November) um 19 Uhr in der Ruller Wittekindhalle statt. Kostenlose Eintrittskarten sind ab Dienstag (10. Oktober) an der Infotheke des Wallenhorster Rathauses erhältlich. Es werden maximal zwei Karten pro Person ausgeben.

Als Ehrengäste wird Moderator Sven Lake seinen „Kollegen“ vom NDR Yared Dibaba sowie den Kabarettisten Rainer Schmidt begrüßen. Im Unterhaltungsprogramm dürfen sich die Gäste auf „Takkatina & Die Buntgemischten“, die Brockhouse Big Band und zwei integrative Tanzgruppen der Patsy & Michael Hull Foundation freuen.

Die Ehrengäste

Yared Dibaba – Moderator, Sänger, Autor, Entertainer, Schauspieler, Plattdeutsch-Experte, glücklicher Ehemann und stolzer Vater von zwei Söhnen. Er ist der hohe Norden und der tiefe Süden in einer Person: Yared Dibaba, geboren in Äthiopien, aufgewachsen im Oldenburger Land und glücklich, im Norden zu leben. Sein Debüt im NDR Fernsehen gab er in der NDR-Familienserie „Die Ohnsorgs“. Den Durchbruch hatte er an der Seite von Bettina Tietjen in der Talkshow „Die Tietjen und Dibaba“. Außerdem stellt er in „Die Welt op platt“ Plattsnacker auf der ganzen Welt vor und ist in „Land & Liebe“ zu sehen. Yared spricht Plattdeutsch so fließend wie seine zweite Muttersprache: „Die Sprache ist platt, aber das Herz umso runder“, findet er.

Rainer Schmidt – Referent, Pfarrer, Kabarettist sowie Paralympicssieger, Welt- und Europameister im  Tischtennis. „Ich wurde ohne Unterarme und mit einem verkürzten rechten Oberschenkel geboren“, berichtet Schmidt auf seiner Internetseite. „Für meine Eltern war meine Behinderung ein Schock. Eine pränatale Diagnostik, die sie hätte vorbereiten bzw. verunsichern können, gab es noch nicht. Das anfängliche Gefühl der Scham wich durch den alltäglichen Umgang mit mir. Ich selbst war mir meiner Behinderung kaum bewusst. Meine Spielkameraden kannten mich von klein auf und die Erwachsenen nahmen es, wie es war. So lernte ich einen guten Umgang mit dieser Grenze.“

Das Unterhaltungsprogramm

„Takkatina“ ist ein Musikprojekt der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) unter Leitung von Kurt Görner. Die Band – gegründet vor 25 Jahren – besteht überwiegend aus Perkussionisten, also aus Musikern, die mittels diverser Schlaginstrumente den Takt angeben – daher der Name „Takkatina“. Jedoch werden auch Klavier, Bass, Klarinette und Saxofon gespielt. Beim Tag des Anstoßes treten sie gemeinsam mit dem Chor „Die Buntgemischten“ auf. Dieser ist noch ganz jung. Er entstand erst im Januar dieses Jahres im HHO-Wohnheim Wallenhorst. „Wir wollten die Möglichkeit schaffen, im Wohnheim eine inklusive Idee zu verwirklichen“, erläutert Chorleiterin Stefanie Wächter.

Die Brockhouse Big Band entstand auf Initiative ehemaliger Mitglieder einer Osnabrücker Schulbigband. Knapp 20 Musiker zwischen 17 und 23 Jahren jazzen, funken und rocken und freuen sich auf musikalische Begegnungen jeglicher Art. Der Name „Brockhouse Big Band“ leitet sich vom Hollager Ortsteil Brockhausen ab, in welchem sich der erste Proberaum der Band befand und mit dem sich die Band nach wie vor identifiziert.

Mit „Stay Phazzed“ und „New Hope Generation“ präsentiert die Patsy & Michael Hull Foundation zwei Tanzgruppen mit insgesamt 48 Aktiven. In den beiden inklusiven Formationen tanzen jeweils sechs bis acht Tänzer ohne Behinderung. „Stay Phazzed“ sind Weltmeister 2015 und 2016 sowie Deutsche Meister 2015, 2016 und 2017. Die Tanzgruppe „New Hope Generation“ belegte bei der Weltmeisterschaft 2016 den dritten Platz und wurde deutscher Vizemeister 2017.

Weitere Informationen

Fragen rund um den „Tag des Anstoßes“ beantwortet bei der Gemeinde Wallenhorst Margret Terglane. Sie ist telefonisch unter Telefon 05407 888-530 sowie per E-Mail zu erreichen. Informationen zur Ehrenamtsgala stehen auch im Internet unter www.wallenhorst.de/tda zur Verfügung.