Stawiguda (Polen)

Stawiguda im polnischen Ermland gilt als eine der am schönsten gelegenen Gemeinden im Landkreis Olsztyn. Seit Juni 2002 sind Stawiguda und Wallenhorst offiziell Partnergemeinden.

Auf die 22.000 Hektar der Gemeinde Stawiguda/Stabigotten verteilen sich rund 4.500 Einwohner, von denen etwa 25 Prozent im Ort Stawiguda leben. Insgesamt umfasst die Gemeinde 18 Dörfer, die jeweils um die 200 Einwohner haben. Allerdings sind fast alle Orte touristisch aktiv, sodass sich in den Ferienzeiten wesentlich mehr Menschen hier tummeln.

Die Gemeinde grenzt im Norden an Olsztyn, im Süden und Südwesten an die Gemeinde Olsztynek. An den einander gegenüberliegenden Grenzen liegen zwei Orte namens Ameryka und Ruß, sodass die Einheimischen ihre Heimat gern augenzwinkernd als größte Gemeinde in Polen bezeichnen: Welche andere erstreckt sich schon von Amerika bis Russland?

Dass über eine Entfernung von 1.050 Kilometern der Kontakt zwischen Stawiguda und Wallenhorst entstand, hat seine Wurzeln in der  Partnerschaft zwischen den Landkreisen Olsztyn und Osnabrück. Dabei lernten 1999 Politiker aus Stawiguda Wallenhorst kennen und entwickelte den Wunsch nach einer formellen Partnerschaft.