Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes der Gemeinde Wallenhorst

Wallenhorster Bürger werden im Juli/August um ihre Meinung gebeten

Im Wallenhorster Ortszentrum sowie in Hollage, Lechtingen und Rulle werden die Passanten Anfang August um ihre Meinung zum Einzelhandel gebeten.

Das Einzelhandelskonzept der Gemeinde Wallenhorst wurde Ende 2008 beschlossen. Seit diesem Zeitpunkt dient das Konzept als Grundlage für die Einzelhandelsentwicklung in der Gemeinde Wallenhorst. Inzwischen hat sich die Einzelhandelslandschaft im Gemeindegebiet verändert. So ist z.B. der Nahversorgungsstandort in Lechtingen entstanden, der EDEKA-Markt in Hollage konnte sich erweitern oder die Neustrukturierung des EDEKA-Marktes am Lechtinger Kirchweg im Ortsteil Wallenhorst wurde umgesetzt. Weiterhin ist eine Neuordnung des Einzelhandelsstandortes an der ´Borsigstraße´ in der Planung.

Vor diesem Hintergrund hat der Rat der Gemeinde Wallenhorst in seiner Sitzung am 20.12.2016 die Forstschreibung des Einzelhandelskonzeptes beschlossen. Die cima Beratung + Management GmbH aus Lübeck wurde von der Gemeinde Wallenhorst beauftragt, die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes zu erarbeiten. Mit der Untersuchung und Analyse des Einzelhandelbestandes in Wallenhorst hat sie dazu bereits begonnen. Nun sollen die Einwohnerinnen und Einwohner in die Entwicklung des Konzeptes einbezogen werden.

Am Donnerstag und Freitag (3. und 4. August) wird die cima deshalb in allen Ortsteilen Passanten – sowohl Wallenhorster als auch Auswärtige – bitten, ihre Meinung und Einschätzung zum örtlichen Einzelhandel abzugeben. Die Teilnahme an der Befragung ist ebenfalls über die Internetseite der Gemeinde Wallenhorst möglich, und zwar von Freitag (28. Juli) bis Sonntag (20. August). Die Befragung können Sie unter folgendem Link aufrufen:  

https://www.cima.de/umfrage/wallenhorst/

Im Rahmen der Befragung haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich mit ihrem persönlichen Meinungsbild aktiv in den Prozess einzubringen. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich und anonym behandelt.  

Die Gemeinde Wallenhorst und die cima bedanken sich bereits jetzt für eine rege Teilnahme.