Zeitgenössische Architektur hautnah erleben

Das Feuerwehrhaus Wallenhorst nimmt am "Tag der Architektur" am Sonntag (27. Juni) teil

Mitteilung von

Wer sich das neu gebaute Wallenhorster Feuerwehrhaus am Eckergarten einmal aus architektonischer Sicht anschauen und bei einer Führung mit dem Architekten Andreas Austmeyer ins Gespräch kommen möchte, hat dazu am Sonntag (27. Juni) Gelegenheit. Das Gebäude nimmt dann am diesjährigen „Tag der Architektur“ teil und öffnet seine Türen für Besucherinnen und Besucher, die sich für Baukunst und Baukultur interessieren.

Schon zum dritten Mal richten die Architektenkammern Niedersachsen und Bremen gemeinsam den „Tag der Architektur“ aus, der längst bundesweit großes Interesse weckt. Schirmherren der Veranstaltung sind der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff sowie der Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen Jens Börnsen.

Neben dem Feuerwehrhaus wählten die Verantwortlichen 120 weitere Objekte an 54 Orten in Niedersachsen, Bremen und Bremerhaven aus, darunter zahlreiche Projekte aus Wettbewerben der letzten Jahre. Sie stellen sich nun der Öffentlichkeit vor. Dabei zeigen Architektinnen und Architekten, was sie mit ihren Bauherren, Handwerkern, Ingenieuren und anderen Fachleuten geschaffen haben und freuen sich auf das Gespräch mit interessierten Besucherinnen und Besuchern.

Die Palette der gezeigten zeitgenössischen Architektur reicht von Kirchen, Bürobauten, Praxen, Kliniken über Gewerbeobjekte und öffentliche Gebäude bis hin zu Gärten, Plätzen und Brücken. Auch einige Eigenheimbesitzer öffnen am diesem Tag ihre Türen und geben damit vielen Interessierten die Gelegenheit, sich Anregungen für eigene Baupläne zu holen. Welche Objekte zu welchen Uhrzeiten zur Besichtigung einladen, ist nachzulesen im Internet unter www.aknds.de.

Die Führungen durch das Wallenhorster Feuerwehrhaus finden um 11 Uhr, 12.30 Uhr und um 14 Uhr statt.