World-Cup-Sieger geben sich die Ehre

Integrative Hip-Hop-Tanzgruppen beim Tag des Anstoßes

Mitteilung von

Wer hätte das gedacht, dass kein Geringerer als der weltberühmte Pianist und Dirigent Justus Frantz zum „Tag des Anstoßes 2013“ in die Gemeinde Wallenhorst kommt. Ein Profi durch und durch, ein „Weltmeister“ auf seinem Gebiet. Doch man muss kein Profi sein, um weltmeisterliche Leistungen zu erbringen und damit ebenfalls weltberühmt zu werden. Dies demonstrieren sehr eindrucksvoll die von der Osnabrücker Tanzschule Hull betreuten integrativen Hip-Hop-Teams.

Am Freitag (22. November) werden in der Ruller Wittekindhalle die Tanzgruppen „New Hope Generation“ und „Stay Phazzed“ ihr Können zeigen. Die „New Hope Generation“ belegte beim World Cup 2012 einen sehr guten dritten Platz. „Stay Phazzed“ wurde 2012 World-Cup-Sieger und im selben Jahr deutscher Vizemeister. Das Besondere an diesen Gruppen ist, dass hier behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche gemeinsam auftreten. Die Nichtbehinderten stehen den Behinderten auch vor und nach den Aufführungen zur Seite, indem sie ihnen beim Ein- und Auskleiden und Schminken helfen. „Wir möchten zeigen“, so erklärt Patsy Hull-Krogull, „dass Inklusion Spaß machen kann und wir voneinander viel lernen können, wenn wir das Zueinander zulassen.“ Damit leistet die Tanzschule Hull einen wichtigen Beitrag für die notwendige Integration Behinderter in die Gesellschaft und stärkt gleichzeitig das Selbstbewusstsein dieser Menschen.