Wo es um Jugendliche geht

Neuer Treff in Hollage immer mittwochs ab 17 Uhr im Philipp-Neri-Haus

Mitteilung von

Zum Auftakt gab es alkoholfreien Sekt und leckere Grillwürstchen: Am Mittwoch (27. Juni) eröffnete im Philipp-Neri-Haus in Hollage den „Treff“. Dort, im Keller des Gebäudes, wird die gemeindliche Jugendpflege ab sofort immer mittwochs ab 17 Uhr einen lockeren Treffpunkt für Hollager Kinder und Jugendliche anbieten.
Den Raum dafür, bislang seinerseits unter dem Titel „Treffpunkt“ bekannt, stellt die Kirchengemeinde St. Josef Hollage der Gemeinde Wallenhorst unentgeltlich zur Verfügung. Bei der Eröffnung, an der auch Ratsmitglieder und Vertreter der Kirchengemeinde teilnahmen, bezeichnete Pfarrer Dietmar Schöneich diese Zusammenarbeit als faszinierende Idee. „Arbeit für Jugendliche ist immer lohnenswert“, begründete er die Unterstützung durch St. Josef.

Für diese bedankte sich Bürgermeister Ulrich Belde, insbesondere, da man einen voll renovierten Raum übernehme. Belde betonte, die Gemeinde habe zusätzlich zum Jugendzentrum JAB2 im Wallenhorster Zentrum ein dezentrales Angebot schaffen wollen.

Jugendpfleger Jürgen Abeln begrüßte vor allem die Jugendlichen: „Ihr seid diejenigen, um die es hier geht.“ Mit seinem Team habe er ein freizeitorientiertes Programm vorbereiten, das aber vor allem als Angebot zu verstehen sei: „Man kann natürlich auch hierher kommen, ohne am Programm teilzunehmen.“

Was jenseits des Programms im Treff möglich ist, fanden die Kinder und Jugendlichen schon bei der Eröffnung heraus. Schnell waren die Sitzecken belegt, am Tischkicker und dem Billardtisch klackerten die Kugeln. An Programmpunkten stehen in den kommenden Wochen ein Skip-Bo-Turnier (4. Juli), Black Stories (8. August) und ein Singstar-Turnier (22. August) an.



BU zu treff_reloaded.jpg, Ordner 20120703_treff_reloaded: Den Anstoß für den neuen Treff im Philipp-Neri-Haus gaben Jugendliche und Ehrengäste gemeinsam.