Wie Zucker auf Schwarzbrot

Ausstellung über Freundinnen mit Texten und Bildern von Maria Otte in Melle

Mitteilung von

Für viele Frauen ist die Freundin einer der wichtigsten Menschen im Leben. Beispiele solcher Beziehungen zwischen Freundinnen im Alter von 29 bis 81 Jahren zeigt eine Ausstellung mit Texten und Bildern von Maria Otte. Unter dem Titel „Freundinnen: Wie Zucker auf Schwarzbrot“ ist sie noch bis Freitag (1. Juli) in der Alten Posthalterei, Hafenstraße 17, in Melle zu sehen.

Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreisgleichstellungsbeauftragten Dr. Susanne von Garrel und der Kreisarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Osnabrück und der Stadt Melle. „In unserer Zeit der Globalisierung, in der familiäre Bindungen oft nicht mehr an einem Ort gelebt werden, können Freundschaften ein wesentliches Element der emotionalen Stabilisierung der Persönlichkeit sein,” so die Organisatorinnen.

Auf zwölf Tafeln ist Maria Otte der Vielfältigkeit und Faszination von Freundschaft auf der Spur. Dabei wird deutlich, dass Freundschaft sich mit Alter und Lebenssituation wandelt, aber ihren Wert behält.

Weitere Infos gibt es im Internet.