Wenn Frauen durchstarten

Dritter Infotag zum Wiedereinstieg in den Beruf am Dienstag (5. April) in Osnabrück / Teilnahme kostenlos / Kinderbetreuung wird angeboten

Mitteilung von

Wenn Frauen nach der Familienphase zurück in den Beruf wollen, gibt es für sie viel zu bedenken. Einen Überblick über alle nötigen Informationen und viele mögliche Perspektiven gibt der Infotag Wiedereinstieg am Dienstag (05. April) von 8.30 Uhr bis 13 Uhr beim Landkreis Osnabrück, Am Schölerberg 1 in Osnabrück. Veranstalter sind die Gleichstellungsbeauftragten aus Stadt und Landkreis Osnabrück, die Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.V. sowie die Agentur für Arbeit Osnabrück.

Der Infotag unter dem Motto „Frauen starten durch!“ beginnt mit der Begrüßung durch Kreisrat Matthias Selle und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Dr. Susanne von Garrel. Daran schließen sich Vorträge an, in denen verschiedene Referenten unter anderem über rechtliche Hintergründe zum Wiedereinstieg, über Existenzgründung und erfolgreiche Bewerbungen informieren. Außerdem werden sich familienfreundliche Unternehmen aus der Region mit ihren individuellen Konzepten vorstellen. Andrea Kalinsky von der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb freut sich besonders über die Zusage von vier Personalverantwortlichen aus der Region. „Hier erhalten die Zuhörerinnen konkrete Tipps, die sie in keinem Buch nachlesen können“, ist sie sich sicher.

Parallel können sich die Teilnehmerinnen an verschiedenen Themeninseln mit unterschiedlichen Schwerpunkten schlau machen. Sie geben Auskunft über Jobsuche und Bewerbung, Aus- und Weiterbildung, Recht und Finanzen, Kinderbetreuung oder Existenzgründung.

Insgesamt vermittelt der Infotag einen Überblick über die erstaunlich große Vielfalt an Organisationen, Initiativen sowie Beratungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten zum Wiedereinstieg. Zugleich erhalten die Teilnehmerinnen konkrete Hilfestellungen und persönliche Handlungsanstöße.

Und da – wie immer, wenn es um Wiedereinstieg geht – Kinderbetreuung ein Muss ist, wird auch während des Infotages eine Betreuung angeboten. Wer sie nutzen will, muss bei der Anmeldung Zahl und Alter der Kinder angeben.

Anmelden können sich Wallenhorsterinnen bis Dienstag (29. März) bei ihrer Gleichstellungsbeauftragten Kornelia Böert unter Tel. (05407) 888-820. Nach Möglichkeit sollen Fahrgemeinschaften gebildet werden. Bei Kornelia Böert gibt es auch alle weiteren Infos.

Der Eintritt ist frei.