Wallenhorster bauen rund um die Welt

Arbeiten im Hollager Zentrum als Signal für weitere Maßnahmen

Mitteilung von

Dass an allen Ecken und Ende des Ortsteils Hollage gebaut wird, ist seit Monaten nicht zu übersehen. Jetzt rollten die Bagger auch ins Zentrum und verwandelten den Bereich vor der Erich-Kästner-Schule in eine rund 600 Quadratmeter große Baustelle. Hier wird zurzeit der Platz, auf dem vor wenigen Tagen noch die Weltkugel stand, neu gestaltet. Der Globus, der seit Anfang der 1970er Jahre die Optik des Ortskerns prägt, wird aus diesem Anlass restauriert und nach Abschluss der Arbeiten leicht versetzt wieder aufgestellt werden.

Bürgermeister Ulrich Belde erläuterte anlässlich eines Ortstermins am Donnerstag (3. April), dass die Maßnahme eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität zum Ziel habe. Der Platz würde dafür mit einer neuen Pflasterung sowie Sitzgelegenheiten versehen. Des Weiteren solle er mit einem kleinen Spielgerät und einem öffentlichen Bücherschrank familienfreundlich aufgewertet werden. „Durch den Einsatz von verschiedenen Beleuchtungen schaffen wir eine neue Atmosphäre“, ergänzte Sandra Kujas vom Fachbereich Planen Bauen Umwelt der Gemeindeverwaltung. Die Baumaßnahme an zentraler Stelle solle dabei auch Anstoß für die gesamte Ortskerngestaltung sein, so Belde. Er betonte: „Wir erhoffen uns von diesem Schritt eine Signalwirkung für den Ortsteil Hollage und wünschen uns, dass weitere Maßnahmen, auch auf privaten Flächen, folgen können.“

Doris van Roye, Rektorin der Erich-Kästner-Schule, zeigte sich von der Neugestaltung vor ihrer Haustür begeistert: „Wir sind von Beginn an in die Planung mit eingebunden worden und freuen uns, dass der Platz nun auch einen Bezug zu unserer Schule bildet.“ Die Sanierung sei ein Gewinn und werde künftig sicherlich die Visitenkarten der Schule sein.

Fertiggestellt werden soll die rund 100.000 Euro kostende Maßnahme spätestens Ende Mai, wobei der Großteil der Arbeiten in den Osterferien stattfinden wird. Die Bushaltestelle vor der Schule bleibt während der gesamten Bauzeit in Betrieb. Auch auf den Straßenverkehr werden sich die Bauarbeiten nicht auswirken.