Wallenhorst im Klib-Fieber

Vom 11. bis 13. Juni feiert die Gemeinde ihre traditionelle Kirmes / Verkaufsoffener Sonntag

Mitteilung von

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm auch die Wallenhorster Klib. Zum 43. Mal feiern die Wallenhorster und ihre Gäste von Freitag bis Sonntag (11. bis 13. Juni) die traditionsreiche Kirmes.

Start ist wie immer am Freitag auf dem Sportplatz. Hier werden ab 14 Uhr Luftballons an etwa 3.000 Kinder ausgegeben, die eine Einladung zum Luftballonwettbewerb erhalten haben. Um 14.30 Uhr wird dann Bürgermeister Ulrich Belde das Startkommando geben, sodass die mit Namenskarten versehenen Ballons gen Himmel steigen können – immer wieder ein beeindruckender Anblick. Unter den Kindern, deren Karte später zurückgeschickt werden, werden die örtlichen Kaufmannschaften und die Gemeinde Wallenhorst im Herbst attraktive Preise verlosen.

Erstmals dabei sein werden „Walli“ und „Horst“, die Maskottchen des Vereins „Wir für Wallenhorst“-Marketing. Sie werden sich unter die Kinder mischen und beim Luftballonstart für zusätzlichen Spaß sorgen.

Offiziell beginnt die Klib um 15 Uhr mit dem traditionellen Bierfassanstich mitten auf dem Kirmesplatz an der Kreuzung Große Straße/Kirchplatz. Es werden selbstverständlich auch alkoholfreie Getränke angeboten. Musikalisch begleitet das Musikkorps Herold Pye sowohl den Ballonstart als auch die Eröffnung.

Bei allem Trubel auf dem Kirmesplatz werden die Menschen im Wallenhorster Seniorenheim St. Josef und im Hollager Senioren- und Pflegewohnheim St. Raphael nicht vergessen. Sie bekommen nach der Eröffnung Besuch vom Bürgermeister und Vertretern der Ratsfraktionen, die dort traditionsgemäß Lebkuchenherzen verteilen. Herold Pye wird auch diesen Besuch musikalisch untermalen.

Rasanten Fahrspaß bieten in diesem Jahr unter anderem der Break-Dancer, die Petersburger Schlittenfahrt, das Kinderkettenkarussell, weitere Kinderfahrgeschäfte, der Flugsimulator New World 3000, der Autoscooter und der Polyp. Die kleinsten können das Sprichwort "Das höchste Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde" beim Ponyreiten am Alten Pyer Kirchweg nachempfinden. Für noch mehr Abwechslung sorgt eine große Auswahl interessanter Stände und Buden sowie das vielfältige Angebot der Einzelhandelsgeschäfte. Letztere werden auch am Sonntag Nachmittag ihre Pforten öffnen.

Wer die Klib nicht nur feiern, sondern auch tanzen will, der ist – wie im vergangenen Jahr – im Zelt beim Gasthof Zur Post richtig. Der Kirmesbetrieb läuft am Freitag und Samstag von 14 bis 2 Uhr am Folgetag sowie am Sonntag von 14 bis 23 Uhr.