Wärmeschutz und Dämmstoffe

Energieberatung der Verbraucherzentrale am Donnerstag (6. Dezember)

Mitteilung von

Leider haben kritische Medienberichte über Wärmedämmungen viele Verbraucher verunsichert“, erklärt Dietmar Seeber, Energieexperte der Verbraucherzentrale Niedersachsen. „Die häufigsten Kritikpunkte: Wärmedämmungen sind zu teuer und bergen Risiken für das Gebäude.“ Negativ in die Schlagzeilen gekommen sind Wärmedämmungen durch Schäden in Folge von Planungs- oder Ausführungsfehlern. „Richtig ausgeführt“, weiß der Experte, „verbessern Wärmedämmungen wirksam den Wärmeschutz des Gebäudes, ohne dass Mängel entstehen.“

Im Rahmen einer Energieberatung wird geklärt, ob eine nachträgliche Dämmung überhaupt in Frage kommt, und welche Dämmmaßnahmen geeignet sind. Dazu erhalten Verbraucher erste Einschätzungen zu Kosten und Energieeinsparung. Darüber hinaus gibt es Empfehlungen zu weiteren vielleicht notwendigen Sanierungsmaßnahmen. Wer sich für eine Dämmung entscheidet, sollte diese Maßnahme sorgfältig planen. Dazu gehören neben der Auswahl geeigneter Dämmmaterialien und Konstruktionen Vorkehrungen zum Schutz vor Feuchtigkeit und die Vermeidung von Wärmebrücken.

Persönliche Beratung

Eine persönliche Energieberatung der Verbraucherzentrale findet nach Terminvereinbarung unter 05407 888-740 im Wallenhorster Rathaus statt. Die Termine sind regelmäßig an jedem ersten Donnerstag im Monat – das nächste Mal also am Donnerstag (6. Dezember). Die Beratung wird kostenfrei angeboten.