Wälder und Steinbrüche zwischen Rulle und Icker

Naturkundlicher Schnatgang am Sonntag (6. Mai) um den Ruller Loh

Mitteilung von

Zu einer naturkundlichen Wanderung durch den Ruller Osten lädt der Wallenhorster Umweltbeauftragte Udo Stangier ein. Der Schnatgang findet am Sonntag (6. Mai) statt.
Als fachkundige Begleiter sind wieder der Pflanzenkundler Prof. Dr. Konrad Arndt und der Geologe Dr. Horst Klassen dabei. Die beiden Naturwissenschaftler werden den Schnatgängern in ihrer gewohnt humorvollen und unterhaltsamen Art die Erdgeschichte und die Wälder im Ruller Osten näher bringen. Eine weitere Station auf dem Grenzgang ist das „Icker Loch“, das vor genau 230 Jahren „mit großem Getöse“ entstand.
Treffpunkt ist am Sonntag (6. Mai) um 14.30 Uhr an der Straße „Stiegte“ in Höhe des alten Kalk-Steinbruches, circa 250 Meter südlich der Vehrter Landstraße (L109). Die Wanderung geht über circa sechs Kilometer und wird bis ungefähr 18 Uhr dauern. Wetterfeste Kleidung und geländetaugliches Schuhwerk sind wie immer notwendig. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Dauerregen fällt der Schnatgang aus. Weitere Fragen beantwortet Udo Stangier unter Tel. (0175) 7903744 oder per E-Mail .