Vorweihnachtliches voller Lebensfreude

Ombre di Luci traten im Advent zweimal im Hof Duling auf

Mitteilung von

Mit weiblicher Verstärkung präsentierten sich Ombre di Luci bei ihren traditionellen adventlichen Konzerten in Wallenhorst. Im Hof Duling traten am Freitag und Samstag (9. und 10. Dezember) nicht nur Ralf Quermann (Gitarre, Kontrabass), Ludwig Voges (Cello, Gitarre), Karl Snelting (Schlagzeug), Markus Preckwinkel (Tuba, Posaune, Kontrabass) und Marcus Tackenberg (Flügel, Akkordeon, Gesang) im Hof Duling auf, sondern mit ihnen Sängerin Monika Mäsker.
Von ihr bei einigen Stücken unterstützt, boten die fünf „falschen Italiener“ dem Publikum, was dieses hören wollte: ein bisschen Nachdenkliches, viel Fröhliches und ganz viel vorweihnachtliche Atmosphäre voller Lebensfreude. Das alles setzten sie auf dem gewohnt hohen musikalischen Niveau auf rein akustischen Instrumenten um.

Ursprünglich war traditionsgemäß ein drittes Konzert am Sonntag geplant gewesen. Wegen der Erkrankung eines Bandmitglieds musste dieses aber ausfallen.