Von- und miteinander lernen

Wallenhorst mit zwei Projekten bei Netzwerktagung zur frühkindlichen Bildung und Entwicklung vertreten

Mitteilung von

Gleich zwei Projekte stellte Kornelia Böert, Beauftragte für Frauen, Familien und Senioren der Gemeinde Wallenhorst, bei der Netzwerktagung des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) Anfang November in Osnabrück vor.

Die Präsentation der Projekte verschiedener Teilnehmer sollte dem Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch dienen. In diesem Sinne stand die Netzwerktagung auch unter dem Motto „Wissen macht sich auf die Reise“. Beide Wallenhorster Beiträge fielen hierbei in den Themenbereich „Dialog mit Eltern“.

Unter dieser Kategorie informierte Böert zum einen über die Fortsetzung des Projekts „Fit für den Start“, die sich unter dem Titel „Väter an den Start“ an werdende und junge Väter wendet. Während „Fit für den Start“ ein flächendeckendes Präventionsangebot für Mütter, Eltern und Kinder von der Schwangerschaft bis ins erste Lebensjahr ist, bezieht die Fortsetzung speziell die Väter ein. Ihnen werden Chancen und Möglichkeiten aufgezeigt, Erziehung zu gestalten.

Zum anderen präsentierte Kornelia Böert das Projekt „Raus aus der Krise! AD(H)S-Kompetenz im Erziehungsalltag“. Es schult und begleitet Eltern, Erzieher/-innen, Lehrkräfte und alle an der Erziehung Beteiligten im Umgang mit AD(H)S und mit allen Problemen, die diese Erkrankung mit sich bringt. Wissenschaftlich begleitet, soll das zunächst bis Frühjahr 2011 laufende Projekt Ergebnisse liefern, die später auch auf andere Kommunen übertragbar sind.

Neben den unterschiedlichen Projekten standen Workshops im Mittelpunkt der Netzwerktagung. „Diese Weitergabe von Wissen und Erfahrungen ist sehr wertvoll“, bilanzierte Kornelia Böert anschließend.