Von der Sonne profitieren

Energieberatung der Verbraucherzentrale am Donnerstag (6. September)

Mitteilung von

Nachdem die schlimmste Hitze überstanden ist, stellt sich mit dem baldigen Beginn der Heizperiode wieder einmal die Frage, inwieweit wir die Solarenergie auch nutzen können. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet dazu eine qualifizierte Beratung an und gibt Auskunft zu Fragen wie: Lohnt sich der Einsatz eines Stromspeichers bei (m)einer Solarstromanlage? Sind mein Dach und mein Haushalt geeignet? Ist eine solarthermische Nutzung bei mir günstiger? Oder auch: Woher kommen Schwierigkeiten mit meiner bestehenden Anlage?

Solarwärme-Check

Gerade zum letzten Punkt bietet die Verbraucherzentrale einen besonderen Service: Mit dem Beratungsangebot “Solarwärme-Check” können Verbraucher die Effizienz ihrer thermischen Solaranlage für 40 Euro überprüfen lassen. Dabei kommen Datenlogger zum Einsatz, die die gelieferten Temperaturen aufzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Persönliche Beratung

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet das größte interessenneutrale Beratungsangebot zum Thema Energie in Deutschland. Dabei geht es zum Beispiel um Wärmedämmung, moderne Heiztechnik oder erneuerbare Energien. Die Beratung über Fördermittel gehört ebenfalls dazu. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale selbst wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die persönliche Beratung der Verbraucherzentrale findet in den Räumen der Beratungsstelle Osnabrück, aber auch an jedem 1. Donnerstag des Monats im Rathaus Wallenhorst statt. Nächster Beratungstag ist Donnerstag (6. September). Im Rahmen der Kooperation mit der Gemeinde Wallenhorst erfolgt die Terminvereinbarung unter 05407 888-740 oder unter der Hotline 0800 809 802 400. Die Kosten für eine 45-minütige anbieterunabhängige und individuelle Beratung betragen 7,50 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei.