Viele Traumberufe auf einen Blick

Wallenhorster Ausbildungsplatzbörse am Donnerstag (2. Oktober) im Schulzentrum

Mitteilung von

Die Wahl des Ausbildungsberufs ist eine wichtige Lebensentscheidung. Die weiterführenden Schulen in der Gemeinde Wallenhorst unterstützen ihre Schülerinnen und Schüler dabei mit einer gezielten Berufsvorbereitung. Ein Teil davon ist die Ausbildungsplatzbörse, die am Donnerstag (2. Oktober) von 9 bis 13.20 Uhr im Schulzentrum an der Maria-Montessori-Straße stattfinden wird.

Über 40 Aussteller werden auf Einladung der Realschule Wallenhorst, der Alexanderschule Wallenhorst und der Gemeinde Wallenhorst sich und und ihre Ausbildungsberufe präsentieren. An ihren Ständen geben sie praktische Einblicke in interessante Berufsbilder. Als Ansprechpartner bringen viele der Aussteller ihre Auszubildenden mit, um ganz unkomplizierten Kontakt möglich zu machen. Neben den Jugendlichen sind auch deren Eltern eingeladen.

Beide Schulen verfolgen seit vielen Jahren ein Berufsorientierungskonzept, um ihre Schülerinnen und Schüler auf die richtige Berufswahl vorzubereiten. Die Ausbildungsplatzbörse ist hierzu ein wichtiger Baustein. Ab der Schulklasse 8 werden mehrwöchige Praktika in Betrieben durchgeführt, es erfolgen Kompetenzfeststellungen, Bewerbungstrainings und Bewerbungsunterlagen werden erarbeitet. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Kooperationen mit einzelnen Betrieben und Kammern. Bei der Alexanderschule als Hauptschule gibt es durch die mehrjährige Vorbereitung eine sehr hohe Vermittlungsquote in Ausbildungen von 50 – 60 Prozent. Kooperationsverträge mit einzelnen Unternehmen schließt die Alexanderschule bereits seit über zwölf Jahren. In der Realschule Wallenhorst muss über die Berufsorientierung  hinaus auch eine Vorbereitung auf weiterführende Schulen erfolgen, zum Beispiel mit einem Sprachprofil. Denn 40 Prozent der Schulabgänger/innen machen im Anschluss auch noch das Abitur.

Für die Gemeinde Wallenhorst als Kooperationspartner ist es besonders wichtig, dass frühzeitig eine Vernetzung von Schule und Wirtschaft erfolgt. Besonders die demografische Entwicklung verschiebt immer stärker das Verhältnis von Nachfrage (Auszubildende) zu Angebot (Ausbildungsplätze). Darum freut es umso mehr, dass sich so viele Unternehmen aktiv auf der Ausbildungsplatzbörse präsentieren. Den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen gilt deshalb schon heute der Dank der Veranstalter für ihr Engagement. Weitere Informationen und eine Ausstellerliste gibt es auf der Internetseite www.alexanderschule.de.