Verstärkung im Seniorenbeirat

Gerlinde Schröder folgt auf Dr. Dietrich Dähn

Mitteilung von

Der Seniorenbeirat der Gemeinde Wallenhorst wurde im April 2008 gegründet und im Mai 2013 neu gebildet. Er besteht aus neun gewählten Mitgliedern, die ehrenamtlich, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden arbeiten. Für Dr. Dietrich Dähn, der aus Gesundheitsgründen ausschied, begrüßt der Seniorenbeirat herzlich Gerlinde Schröder als Nachfolgerin.

Gerlinde Schröder wurde in Stuttgart geboren und lebt seit 1976 in Wallenhorst. Als Hauswirtschaftsmeisterin bildete sie viele benachteiligte Jugendliche aus und gab Kochkurse in der evangelischen Familienbildungsstätte in Osnabrück. Seit 2008 ist sie als Lesementorin in der Katharinaschule unterwegs. Der Umgang mit den Kindern macht ihr besonderen Spaß. Durch ihre Arbeit im Vorstand der Telefonseelsorge bringt sie wertvolle Erfahrungen in die Seniorenarbeit mit ein. Nun ist der Seniorenbeirat wieder mit neun Personen vollzählig besetzt.

Zentrale Aufgabe des Seniorenbeirats ist es, Anliegen und Perspektiven älterer Menschen in die öffentliche Diskussion einzubringen. Dabei vertritt er die Interessen der Seniorinnen und Senioren gegenüber Rat und Verwaltung der Gemeinde und versteht sich als Ansprechpartner für unterschiedliche Themen wie barrierefreies Wohnen oder Gesundheit im Alter.

Eines ist dem Seniorenbeirat besonders wichtig: Er will nicht die gut funktionierenden Strukturen ersetzen, die Vereine und Verbände geschaffen haben. Der Beirat möchte vielmehr die wichtigen Institutionen ergänzen und vernetzen. In diesem Sinne steht er allen Gruppen und Einzelpersonen als Ansprechpartner in Seniorenfragen zur Verfügung.