Über 6.000 Euro für gute Zwecke

Spendengelder vom Kreisellauf übergeben

Mitteilung von

6.460 Euro – diese stolze Summe stand auf dem Spendenscheck, den die Organisatoren des Wallenhorster Kreisellaufs – „Wir für Wallenhorst“-Marketing e.V. in Kooperation mit der Gemeinde Wallenhorst – am Donnerstag (5. November) an John McGurk (Sportler 4 a childrens world e.V.), Monika Wahmhoff-Thünker (Franziskuskindergarten), Patrick Huesmann (Kindergarten St. Raphael) und Gerhard Lorenz (TSV Wallenhorst) überreichten.

„Die Pfadfinder konnten den Weg ins Rathaus heute leider nicht finden“, sagte Bürgermeister Otto Steinkamp, um die Vertreter der Wallenhorster DPSG zu entschuldigen. Die Spende werde man ihnen aber dennoch zukommen lassen.

„‘Wir für Wallenhorst‘ ist quasi schon mein zweiter, dritter, vierter Vorname“, erklärte John McGurk und dankte für die langjährige Unterstützung seiner Projekte von Wallenhorster Seite aus. Das Geld werde einem Kinderdorf in seiner Heimatstadt Glasgow zugutekommen, erläuterte er. Nach Schottland gehe auch sein nächster großer Benefizlauf im Juni des kommenden Jahres – der „1 in 3 Charity Run“, ein Gemeinschaftsprojekt von „Sportler 4 a childrens world“ und „Children 1st“ (Scotland´s National Children´s Charity). Der Name „1 in 3“ komme daher, dass in Glasgow jedes dritte Kind in Armut lebe und die Lebenssituation dort von Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit geprägt sei, so McGurk.

Steinkamp dankte ihm für seinen vorbildlichen Einsatz und erinnerte daran, dass er neben den vielen Läufen auch noch einem ganz normalen Job nachgehe. Der Einsatz für notleidende Kinder sei „100 Prozent persönliches Engagement“, so der Bürgermeister.