Tatort Wallenhorst

Geführte Fahrradtour anhand spektakulärer Kriminalfälle

Mitteilung von

Schauplätze der Kriminalgeschichte von Wallenhorst sind das Thema einer Fahrradrundtour, die der Wallenhorster Gästeführer Peter Simon am Sonntag (2. Juni) anbietet.

Delikte wie Mord, Diebstahl, Betrug, Unterschlagung, Veruntreuung, Sach- und Naturzerstörung trugen sich im Laufe der Jahrhunderte auch in Wallenhorst zu. Manchmal sind noch immer Spuren, Relikte oder Hinweise zu sehen. Zuweilen ist die Spurensuche auch schwierig und man muss sich mithilfe von Beschreibungen den Tathergang vor Ort gegenwärtigen. An den entsprechenden Stellen gibt es fundierte Erläuterungen und Hintergründe, oft mit Schautafeln. Die Fahrradtour führt auf schönen, verkehrsarmen Wegen und Umwegen zu den Zielen. Falls gewünscht, kann eine Pause mit Einkehr eingelegt werden.

Informationen und Anmeldung

Die Fahrtstrecke ist circa 35 Kilometer lang und beginnt um 11 Uhr an der Annakapelle im Wallenhorster Zentrum. Bei Dauerregen wird die Tour um eine Woche verschoben. Anmeldungen nimmt Peter Simon unter Telefon 05407 8575577 oder per E-Mail an arps54@remove-this.web.de gern entgegen. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person.

Weitere Angebote

Die Wallenhorster Gästeführerinnen und Gästeführer bieten auch weitere Radtouren und Führungen an. Für Gruppen und Unternehmen werden auf Anfrage gern individuelle Angebote konzipiert. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite wallenhorst.de/gaestefuehrungen zur Verfügung.