Tag des Anstoßes mit Uli Kunz und Anna Kebschull

Kostenlose Eintrittskarten für die Ehrenamtsgala im Rathaus erhältlich

Mitteilung von

Der „Tag des Anstoßes“, die Ehrenamtsgala der Gemeinde Wallenhorst, widmet sich in diesem Jahr dem Natur- und Umweltschutz. Unter dem Motto „Natur bewahren – Wallenhorst macht mit“ wird dabei eine Person für ihr Engagement mit dem „Stein des Anstoßes“ ausgezeichnet. Die Veranstaltung findet am Freitag (5. November) um 19 Uhr in der Sporthalle an der Fröbelstraße statt. Kostenlose Eintrittskarten sind ab Dienstag (5. Oktober) an der Infotheke des Wallenhorster Rathauses erhältlich. Es werden maximal zwei Karten pro Person ausgegeben.

2G-Regel und Livestream

Einlass wird aufgrund der Corona-Pandemie nur geimpften oder genesenen Gästen gewährt (2G-Regel). Ein entsprechender Nachweis ist am Eingang vorzulegen. Da die Plätze in der Sporthalle aus selbigem Grund nur in reduzierter Anzahl zur Verfügung stehen, wird die Ehrenamtsgala zeitgleich auch per Livestream über die Internetseite wallenhorst.de/tda übertragen.

Als Ehrengäste wird Moderator Ludger Abeln den Meeresbiologen und Naturfotografen Uli Kunz sowie Landrätin Anna Kebschull begrüßen. Im Unterhaltungsprogramm dürfen sich die Gäste auf den Chor „Yellow“, die Akrobatik-AG der Angelaschule und die Brockhouse Big Band freuen.

Die Ehrengäste

Uli Kunz – er ist „Meeresbiologe, Fotograf, Forschungstaucher, Moderator, Liebhaber höheren Blödsinns und wasserscheu, eigentlich nix Besonderes“, sagt er über sich selbst. Seine Arbeit unterscheidet sich dennoch von der anderer Menschen. Sein Büro ist das Meer, die Unterwasserwelt. Palmeninseln und bunte Korallenriffe hat er jedoch seltener vor der Kamera. Auf seinen Expeditionen taucht er vorwiegend in kaltem, schlammigem Wasser, kriecht mit schwerer Ausrüstung durch dunkle Höhlen und wartet tagelang mit dem Finger auf dem Auslöser auf den richtigen Moment. Warum er sich das antut, beschreibt Uli Kunz wie folgt: „Weil ich durch meine Arbeit als Meeresbotschafter, durch meine Bilder, Shows und Vorträge vielen Menschen Einblicke in eine Welt geben kann, die sie nicht kennen und ich durch diese Wissensvermittlung den Schutz der Meere fördere.“

Anna Kebschull – seit zwei Jahren steht sie als Landrätin an der Spitze des Landkreises Osnabrück. Seit ihrem Wahlerfolg ist sie die erste „grüne Landrätin“ in Deutschland. Die inhaltlichen Themen und Schwerpunkte ihrer Politik sind ein möglichst guter öffentlicher Nahverkehr, eine möglichst gute Erreichbarkeit aller Orte auch in der Fläche und dazu mehr Klimaschutz – so möchte sie aus dem Landkreis Osnabrück eine „Naturmetropole“ machen. Ihre Freizeit gehört ihrer Familie und der Natur, denn als Jägerin ist sie der Natur eng verbunden. Die Jagd ist für Anna Kebschull in erster Linie das Bewegen in der Natur und das Beobachten der Tiere sowie deren Hege und Pflege.

Das Unterhaltungsprogramm

„Yellow“ ist ein Chor junger Frauen aus Osnabrück, der musikalische Qualität und zugleich die Freude am Singen auf die Bühne bringt. Unter Leitung des Jazzmusikers Christian Mews, der die Songs individuell auf Yellow zugeschnitten als Chorsatz arrangiert, versucht der Chor auf musikalische Weise eine Verbindung zum Publikum aufzubauen, sodass alle Gäste eine Melodie, ein gutes Gefühl oder eine Textzeile mit nach Hause nehmen können.

Die Turn- und Akrobatik-AG bietet die Angelaschule Osnabrück seit 30 Jahren ihren Schülerinnen und Schüler an. Sie trainieren hier unter Leitung von Martin Hänsel insbesondere Equilibristik, die Kunst des Gleichgewichthaltens. Bei besonderen Anlässen wie Sommerfesten, Jubiläums- oder anderen Schulveranstaltungen präsentieren sie gern ihr Können, beispielsweise in Form von Menschenpyramiden. Circa 40 Kinder und Jugendliche nehmen an der AG teil. Mit dabei sind auch ehemalige Schülerinnen und Schüler wie Carina Haarmann, Carla Höwelmeyer und Carsten Crone, die beim Tag des Anstoßes einige Kunststücke darbieten werden.

Die Brockhouse Big Band ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Sie entstand auf Initiative ehemaliger Mitglieder einer Osnabrücker Schulbigband. Knapp 20 Musiker jazzen, funken und rocken und freuen sich auf musikalische Begegnungen jeglicher Art. Der Name „Brockhouse Big Band“ leitet sich vom Hollager Ortsteil Brockhausen ab, in welchem sich der erste Proberaum der Band befand und mit dem sich die Band nach wie vor identifiziert.

Weitere Informationen

Fragen rund um den „Tag des Anstoßes“ beantwortet bei der Gemeinde Wallenhorst Margret Terglane. Sie ist telefonisch unter Telefon 05407 888-530 sowie per E-Mail zu erreichen. Informationen zur Ehrenamtsgala stehen auch im Internet unter www.wallenhorst.de/tda zur Verfügung.