Stehende Ovationen für Alfons Schwegmann

Konstituierende Sitzung in der Sporthalle

Mitteilung von

Nicht am runden Tisch des Ratssaals, sondern coronabedingt in der Sporthalle konstituierte sich der neue Wallenhorster Gemeinderat in seiner ersten Sitzung am Donnerstag (4. November). Dennoch nicht unpassend, denn die Herausforderungen, die vor den 34 Ratsfrauen und Ratsherren liegen, dürften durchaus sportlich sein.

Gut aufgestellt sind sie augenscheinlich. Die Mitglieder des Rates – darunter 16 neu gewählte – sind bunt gemischt und spiegeln die Wallenhorster Gesellschaft gut wider. Von der am Wahltag erst volljährig gewordenen Schülerin Lilian-Ruth Sasse bis zum 82-jährigen Pensionär Alfred Lindner sind alle Facetten vertreten. Letzterem kam als ältestem Ratsmitglied die Ehre und Aufgabe zu, die konstituierende Sitzung zu eröffnen.

Ehrungen und Abschied

Inhaltlich begann die Sitzung mit Ehrungen für langjährige Ratsmitgliedschaften. Dazu überreichte Bürgermeister Otto Steinkamp Urkunden des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes an Mark Brockmeyer, Manfred Gretzmann, Martin Lange, Ludger Meyer, Marion Müssen und Hubert Pohlmann (15 Jahre), Dr. Arnulf Nüßlein, Marlies Robben, Anna Schwegmann und Hans Stegemann (20 Jahre) sowie Johannes Otte (30 Jahre). Letzterer wurde ebenfalls seitens der Gemeinde Wallenhorst für seine 30-jährige Tätigkeit geehrt.

Wo es neue Ratsmitglieder gibt, scheiden zwangsläufig auch welche aus. So verabschiedete Steinkamp 16 ehemalige Ratskolleginnen und -kollegen, die nicht erneut kandidiert oder den Sprung ins Kommunalparlament dieses Mal nicht geschafft hatten. Er dankte Stefan Botterhuis, Stefan Düing, Ulrike Gering, Stefan Grothaus, Stefan Gutendorf, Ludger Meyer, Helge Nestler, Dr. Arnulf Nüßlein, Johannes Otte, Marlene Posnin, Michael Riemann, Dr. Dennis Schratz, Alfons Schwegmann, Anna Schwegmann, Torsten Weeber und Dagmar Wellmann für ihr ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik. Besonders hob er dabei Alfons Schwegmann hervor, der 49 Jahre lang Mitglied des Rates war und 25 Jahre lang als stellvertretender ehrenamtlicher Bürgermeister repräsentative Termine wahrgenommen hat. „Mit Alfons Schwegmann verlässt uns ein Ratsmitglied, das bei der Geburtsstunde dieses Rates schon dabei war“, erklärte Steinkamp. „Eigentlich hätten wir ihn noch für ein Jahr dazubuchen müssen, aber das sieht das Gesetz leider nicht vor.“ Er habe ihn als ruhigen, erfahrenen und ausgeglichenen Politiker erlebt, der in der Sache immer für die Gemeinde Wallenhorst gehandelt habe, so der Bürgermeister.

Hans Stegemann bleibt Ratsvorsitzender

Im Rahmen der Konstituierung wählten die Ratsmitglieder Hans Stegemann zu ihrem Vorsitzenden sowie Ernst August Schulterobben zu dessen Stellvertreter. Für die Wahrnehmung repräsentativer Aufgaben wurden Martin Lange, André Schwegmann und Alfred Lindner zu ehrenamtlichen stellvertretenden Bürgermeistern gewählt. Die Fachausschüsse des Rates bleiben in bewährter Art und Weise wie in der vergangenen Legislaturperiode bestehen.

Zum Abschluss dankte Bürgermeister Otto Steinkamp nochmals den gewählten Ratsmitgliedern dafür, dass sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Der Rat entscheide über die Zukunft der Gemeinde Wallenhorst. Die Entscheidungen würden weit über die Legislaturperiode hinaus wirken. Als zentrale Themen der kommenden Jahre sehe er den Klimaschutz, die Digitalisierung und konkret die Entwicklung der Grünen Wiese, so Steinkamp. Hierbei wünsche er sich ein gemeinsames Vorgehen. Es gehe darum, die Gemeinde gemeinsam voranzubringen. „Mir liegt sehr viel an einem vertrauensvollen Miteinander.“

Öffentliche Ratsinformationen

Alle Informationen rund um die Arbeit des Gemeinderates stehen auf der Internetseite wallenhorst.de/rat zur Verfügung. Neben Übersichten der Gremien und Personen finden sich hier auch die aktuellen Tagesordnungen sowie Protokolle vergangener Sitzungen.