Startschuss für die Zukunft

Komnexx betreibt Glasfasernetz der Gemeindewerke Wallenhorst

Mitteilung von

„Kommunikation nächster Generation“ lautet der Werbeslogan der Komnexx GmbH aus Bakum im Landkreis Vechta. Genau darum geht es der Gemeinde Wallenhorst. Der Startschuss dazu erfolgte am Freitag (5. Dezember) mit der Unterschrift unter den Pachtvertrag zwischen der Komnexx und der Gemeindewerke Wallenhorst GmbH. Die Komnexx wird künftig das Glasfasernetz betreiben, über das die Gemeindewerke die Wärmeversorgung im Baugebiet „An der Barlager Brücke“ und in Teilen des Gewerbegebietes steuern.

Zudem wird sie den angeschlossenen Kunden Telekommunikationsmöglichkeiten in ganz neuen Dimensionen eröffnen können. Insbesondere in puncto Breitbandversorgung wird sich der Unterschied zum bisher Machbaren zeigen. Internetanschlüsse mit 50 Mbit/s sind für viele Unternehmen und Privatkunden in Wallenhorst heute noch Zukunftsvision. „Über das Glasfaserkabel können wir Daten mit 1.000 Mbit/s übertragen“, sagt Komnexx-Geschäftsführer Silas Bittmann. Den Kunden könnten so Anschlüsse mit 50 Mbit/s zu marktgerechten Preisen problemlos angeboten werden. Für Geschäftskunden stünden auch höhere Bandbreiten zur Verfügung – sowohl im Down- als auch im Upstream. Da die Glasfaserleitung bis ins Haus verlegt würde, werde die angebotene Datenrate auch beim Kunden ankommen. „Das übliche und oftmals klein gedruckte ‚bis zu‘ fällt bei uns weg“, so Bittmann. „Wer 50 Mbit/s kauft, bekommt sie von uns auch.“ Gebunden seien die angeschlossenen Haushalte und Unternehmen allerdings nicht an Komnexx. Sie könnten auch über andere Telekommunikationsanbieter die entsprechende Dienstleistung buchen. Diese würden ihre Leistungen dann über das von Komnexx betriebene Glasfasernetz zur Verfügung stellen.

Das bestehende Glasfasernetz ist jedoch erst der Anfang. „Wenn es uns gelingt, das Netz sinnvoll und mit Augenmaß auszubauen, ist das für Wallenhorst ein echter Standortvorteil“, schaut Bürgermeister Otto Steinkamp besonders mit Blick auf das Gewerbegebiet in die Zukunft. Aus vielen Gesprächen mit Unternehmern und nicht zuletzt aus eigener Erfahrung und Diskussion mit seinen Kindern weiß er, wie wichtig eine schnelle Internetanbindung heutzutage sowohl für Gewerbebetriebe als auch für Privathaushalte ist.