Stadtradeln geht in die siebte Runde

Radeln, CO2 sparen und attraktive Preise gewinnen

Mitteilung von

Das Stadtradeln in Wallenhorst geht in diesem Jahr in seine siebte Runde – und zwar vom 4. bis zum 24. September. Ziel ist es wieder, möglichst viele Menschen für den Umstieg auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. In den letzten Jahren beteiligten sich in Wallenhorst jährlich um die 400 Radfahrerinnen und Radfahrer, welche gemeinsam rund 100.000 Kilometer pro Jahr zurücklegten.

„Nachdem im vergangenen Jahr die Auftakttour mit den Bramscher Stadtradlern erfolgte, werden wir in diesem Jahr die Auftakttour gemeinsam mit Belm bestreiten“, kündigt Klimaschutzmanager Stefan Sprenger an. Start ist am Sonntag (4. September) um 11 Uhr am Rathaus in Wallenhorst. „Die Tour wird circa 30 Kilometer lang werden, wovon ein Teilstück gemeinsam mit den Belmer Stadtradlern zurückgelegt wird“, gibt Sprenger einen Einblick in die Planung. „Gemeinsam werden wir dann auch eine kleine Rast halten, mit der Möglichkeit, etwas zu essen oder zu trinken.“ Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenlos. Allerdings obliegt die Durchführung der Radtour den dann gültigen Corona-Beschränkungen.

Unter allen Teilnehmern verlost die Gemeinde Wallenhorst attraktive Preise, die freundlicherweise von lokalen Partnern zur Verfügung gestellt werden. „Gründen Sie also mit Ihren Freunden, Arbeitskollegen, Klassenkameraden oder Vereinsmitgliedern ein Radelteam und legen Sie mit diesem in den drei Wochen möglichst viele Kilometer zurück – egal ob beruflich oder privat, Hauptsache CO2-frei“, motiviert Sprenger. Auch die Teilnahme als Einzelperson im „offenem Team“ ist möglich. Die Radkilometer werden per Online-Kalender, Smartphone-App oder per Erfassungsbogen auf Papier dokumentiert. Interessierte können sich im Internet unter stadtradeln.de anmelden. Wer keinen Internetzugang hat, kann sich auch bei Stefan Sprenger registrieren lassen. Anruf genügt: Telefon 05407 888-740. Eine Anmeldung ist auch noch während des Aktionszeitraums möglich.