Sicherheit dank Kompetenz

Bürgermeister und Wirtschaftsförderer besuchen apb Brandschutz am neuen Standort

Mitteilung von

Wenn's brennt, sind Fachleute gefragt. Wenn's gar nicht erst brennen soll, müssen erst recht Fachleute ran – beispielsweise die Firma apb Brandschutzservice GmbH aus Wallenhorst, der Bürgermeister Ulrich Belde und Wirtschaftsförderer Frank Jansing am Freitag (21. Mai) einen Besuch abstatteten.

Die Vertreter der Gemeinde wurden in den neuen Räumen an der Wernher-von-Braun-Straße 2 von den Geschäftsführern Frank Esselmann und Christian Golibrzuch sowie von Silvia Golibrzuch begrüßt. Gemeinsam hatten die Geschäftsführer ihr Unternehmen vor drei Jahren gegründet. Nach einem Jahr Bauzeit arbeiten sie nun seit März in ihrem Neubau im Gewerbegebiet.

Dort verschafften sie ihren Gästen einen interessanten Überblick über die Tätigkeitsfelder der Firma. Diese realisiert in Gebäuden sowohl aktiven – beispielsweise in Form von Feuerlöschern, Feuerschutztüren oder Kompensatoren – als auch passiven Brandschutz, zum Beispiel durch Wand-, Decken- und Rohrabschottungen, Kabelbrandschutz, Fugensysteme oder Putze. Ergänzend bietet das Unternehmen Schulungen an.

Die Teilbereiche „aktiver“ und „passiver“ Brandschutz waren es im Übrigen auch, die für den Firmennamen apb Pate standen. Bei den Kunden handelt es sich um Unternehmen und Institutionen aus ganz Deutschland, die überwiegend Großprojekte wie etwa den Bau von Einkaufszentren, Flughafen- oder Industriebauten betreuen lassen. Außerdem begleitet apb Brandschutz Projekte im benachbarten Ausland.

Für diese Arbeit findet die vorher an der Großen Straße ansässige Firma auf dem rund 2.500 Quadratmeter großen Grundstück am neuen Standort optimale Bedingungen vor. Mit einer Investition von rund einer Million Euro schufen die Geschäftsführer gut 360 Quadratmeter Büroflächen und eine etwa 460 Quadratmeter große Lagerhalle.

Für Wallenhorst haben sie sich dabei ganz bewusst entschieden, vor allem wegen der hervorragenden Anbindung des Standortes an das überregionale Verkehrsnetz. Der Erfolg gibt ihnen Recht, der Jahresumsatz liegt bei etwa 2,5 Millionen Euro. Kein Wunder, dass apb Brandschutz auf Expansionskurs geht: In den kommenden Jahren will die Firma weiteres Personal einstellen.