Selbstsicherheit im öffentlichen Raum

Frauenberatungsstelle Osnabrück bietet Wen-Do-Schnupperkurs an

Mitteilung von

In einem Wen-Do-Schnupperkurs (Wen Do = Weg der Frau) können die Teilnehmerinnen neben einigen ausgesuchten effektiven Selbstverteidigungstechniken vor allem lernen, im öffentlichen Raum Belästigungssituationen und Grenzüberschreitungen mit Klarheit und bewusstem Einsatz von Stimme und Körpersprache zu begegnen. Beim Üben im geschützten Raum leisten die Teilnehmerinnen für sich selbst „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Übungen zu Themen wie Wahrnehmung (Gefühle, Grenzen, Bedrohung und Gefahr) und Stimme (Nein sagen, Stopp sagen, Grenzen setzen) werden kombiniert mit einem bewussten Aus-der-Rolle-Fallen und Deeskalationsstrategien wie Vermeiden, Weglaufen (im Notfall) und Hilfe bzw. Unterstützung holen.

In einem Wen-Do-Schnupperkurs können keine umfassenden Selbstverteidigungstechniken erlernt werden, aber die Teilnehmerinnen können durch das Ausprobieren einfacher Techniken ihre eigene Kraft spüren und Handlungskompetenzen entwickeln, mit denen sie sich im öffentlichen Raum sicherer fühlen.

Der Kurs findet am Samstag (9. März) von 15 bis 18 Uhr in der Praxis Schiermeyer, Heger-Tor-Wall 1a, 49074 Osnabrück, unter Leitung der Wen-Do-Trainerin Katrin Schmidt statt. Das Angebot ist kostenfrei. Eine Spende für die Gruppenarbeit ist willkommen. Interessierte können sich unter Telefon 0541 803405 oder online unter www.frauenberatung-os.de/kalender anmelden.