Schlagerpolizei in Ruhestand verabschiedet

Bürgermeister überreicht beim letzten Konzert Urkunde

Mitteilung von

Wenn ein Polizist in den Ruhestand geht, bekommt er eine entsprechende Urkunde. Bei der Schlagerpolizei sollte es nicht anders sein. Und so betätigte sich Bürgermeister Ulrich Belde beim Abschiedskonzert des Wallenhorster Trios am Samstag (30. Oktober) als Polizeipräsident spaßeshalber und übergab Christian Böwer, Ralf Müller und Thomas Steinkamp Abschiedsurkunden.

13 Jahre lang waren die drei gebürtigen Hollager als Eddy Koteletti (Steinkamp), Christian Cordalis (Böwer) und Heino Haselnuss (Müller) musikalisch auf Streife gegangen. Bei unzähligen Auftritten im Osnabrücker Land und darüber hinaus sorgten sie mit Schlagermusik und Show für Stimmung. Ihre Konzertreisen führten die Schlagerpolizisten sogar bis China. Jetzt aber beendeten sie aus familiären und beruflichen Gründen ihre Beamtenlaufbahn.

Die Urkunden verlieh der Bürgermeister den drei Sängern laut Text „in ausdrücklicher Anerkennung ihrer außergewöhnlichen Stimmkraft, ihres beispielhaften Einsatzes für das deutschsprachige Liedgut sowie ihrer Verdienste um die überregionale und sogar internationale gute Laune.“ Jedoch durfte auch der augenzwinkernde Hinweis „Mit dem Eintritt in den Ruhestand und mit dieser Urkunde verbinden sich keinerlei Ansprüche auf eine Pension oder ähnliche Leistungen finanzieller Natur“ nicht fehlen. Der Freude der Schlagerpolizei über das originelle Abschiedsgeschenk tat diese Einschränkung allerdings keinen Abbruch.