Rund um die Uhr Herzblut und Herzlichkeit

Maria Marquart mit Medaille für vorbildliche Verdienste um den Nächsten aufgezeichnet

Mitteilung von

„Diese Medaille erhalten Menschen, die Nächstenliebe leben“ – mit diesen Worten begleitete Dr. Michael Lübbersmann als Landrat des Landkreises Osnabrück am Donnerstag (15. November) die Verleihung der Medaille für vorbildliche Verdienste um den Nächsten an Maria Marquart aus Rulle.
Nächstenliebe leben – was dahinter steht, verdeutlicht ein Blick auf Maria Marquarts Lebensleistung. Seit fast 60 Jahren unterstützt, begleitet und pflegt die 84-Jährige hilfsbedürftige Verwandte und Nachbarn. Angefangen bei Eltern und Schwiegermutter sowie später ihrem Ehemann, kümmerte sie sich um drei ältere Nachbarn, wenn deren Familien verhindert waren, um eine Cousine und um erkrankte allein stehende Bekannte. Dabei stellte sie ihre eigene Person immer zurück und war zeitweise bis zu 24 Stunden am Tag unentgeltlich für die Pflegebedürftigen da.

Diese Verdienste stellte der Landrat bei der Ehrung im Wallenhorster Rathaus ausführlich da. Anerkennend betonte er: „Das ist es, was Nächstenliebe ausmacht: sich mit Herzblut, Engagement, Mitgefühl und Herzlichkeit zu kümmern.“ Wer so handele, bekomme auch etwas zurück, vermutete Lübbersmann unter Bezug auf Maria Marquarts positive Ausstrahlung und ergänzte, dass jede Gesellschaft Vorbilder brauche. Diese auch nach außen zu tragen, sei ein Sinn von Ehrungen.

Wallenhorsts Bürgermeister Belde bewertete Maria Marquarts Engagement als umso wertvoller vor dem Hintergrund, dass sich heute die meisten Menschen nur um ihre eigenen Lebensbereiche kümmerten. „Sie haben sich weit über das übliche Maß hinaus eingebracht, das macht auch uns als Gemeinde stolz“, sagte Belde.

Maria Marquart selbst, die die Ehrung in Anwesenheit von Familie , Nachbarn und Freunden entgegennahm, zeigte sich sehr gerührt. Ausdrücklich bestätigte sie Dr. Lübbersmanns Vermutung: „Ich habe immer viel von den Menschen zurückbekommen.“ Vor allem ihre Nachbarschaft sei toll.

Die Medaille für vorbildliche Verdienste um den Nächsten verleiht der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Sie geht an ehrenamtlich tätige Personen, die sich unter persönlichem Einsatz vorbildlich in den Dienst ihrer Mitmenschen gestellt haben. Jährlich werden damit rund 25 Personen ausgezeichnet.