Rechtsextreme Gefahren erkennen

Wallenhorster Arbeitskreis Prävention lädt zur Infoveranstaltung ein

Mitteilung von

Nicht immer ist die Gefahr des Rechtsextremismus an Springerstiefeln und kahl rasierten Köpfen schon von weitem zu erkennen. Im Gegenteil: Immer öfter tarnen sich rechtsextreme Propaganda und die dahinter stehenden Köpfe hinter einer gutbürgerlichen, freundlichen Maske. Kinder und Jugendliche gehören zur bevorzugten Zielgruppe der rechten Szene auf der Suche nach Nachwuchs. Aufklärung und Information sind deswegen besonders entscheidend, um potentielle Gefahren erkennen und ihnen angemessen begegnen zu können.

Der örtliche Arbeitskreis Prävention lädt daher alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung mit dem Niedersächsischen Verfassungsschutz zum Thema „Aktuelle rechtsextremistische Erscheinungsformen und Werbemethoden“ am Mittwoch (23. Oktober) um 18.30 Uhr in das Wallenhorster Rathaus ein.