Radweglücke an der Osnabrücker Straße wird geschlossen

Arbeiten sollen zu Pfingsten abgeschlossen sein

Mitteilung von

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Getreu diesem alten Radfahrermotto präsentierte sich der Himmel über Lechtingen im Vorfeld des ersten Spatenstichs zum Ausbau des Radweges entlang der Osnabrücker Straße am Montag (14. April). Pünktlich zum anberaumten Termin zeigte sich die Sonne dann aber doch ganz im Sinne der guten Sache.

Mit dem 785 Meter langen und zwei Meter breiten Teilstück zwischen der Rheinstraße und der Einmündung „Zum Gruthügel“ schließt die Gemeinde Wallenhorst den Radweg entlang der frisch sanierten Osnabrücker Straße. „Die Fahrbahn wird für den Radweg von 7,50 Meter auf 6,50 Meter verengt“, erläuterte Stefan Lammers von der ausführenden Baugesellschaft Dallmann aus Bramsche. Der Radweg werde als Betonradweg erstellt und zum Schutz der vorhandenen Bäume punktuell verengt.

Die Gemeinde Wallenhorst investiert hier knapp 190.000 Euro in die Sicherheit der Radfahrer, wie Bürgermeister Ulrich Belde erklärte. Die Bauarbeiten sollen zudem bis Pfingsten abgeschlossen sein, sodass auch das Skate-Event der Sportfreunde Lechtingen sicher und ungehindert stattfinden könne.