Perspektiven für die berufliche Zukunft

Ausbildungsplatzbörse stieß auf großes Interesse bei Jugendlichen und Firmen

Mitteilung von

In Zeiten des Fachkräftemangels sind es oft eher die Firmen, die sich bei möglichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewerben, als umgekehrt. So nutzten bei der Wallenhorster Ausbildungsplatzbörse am Donnerstag (8. November) über 40 regionalen Unternehmen die Chance, sich Jugendlichen der Klassen 8 bis 10 aus Wallenhorst und dem Umland zu präsentieren.
Als Veranstalter hatten die Alexanderschule Wallenhorst, die Realschule Wallenhorst und die Gemeinde Wallenhorst zu der Börse eingeladen. Deshalb eröffneten die Schulleiter Thomas Behning (Alexanderschule) und Stefan Schmidt (Realschule) diese gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Belde und Wirtschaftsförderer Frank Jansing. Sie alle zeigten sich erfreut über den großen Zuspruch an Ausstellern und das Interesse der Schülerinnen und Schüler.

Zugleich lobten die Organisatoren die gute Zusammenarbeit von Schulen und Verwaltung. Übereinstimmend bewerteten sie eine erfolgreiche Berufsvorbereitung als gemeinsames Ziel.

Diesem widmeten sich auch Aussteller und Ausstellungsbesucher. Viele Schülerinnen und Schüler entdeckten dabei Ausbildungsberufe, von denen sie zuvor nie gehört hatten. “Ich konnte neue Berufsperspektiven kennenlernen“, sagte beispielsweise der 15-jährige Kilian Jedamczyk, der sich insbesondere über die Möglichkeiten als Chemielaborant und bei der Bundeswehr informierte. Dass viele Firmen ihre Auszubildenden als Ansprechpartner mitgebracht hatten, erleichterte ihm und den anderen Jugendlichen die Kontaktaufnahme dabei wesentlich.

Auch für den wichtigen Schritt der Bewerbung boten die Aussteller Unterstützung. An vielen Ständen konnten die Jugendlichen ihre Bewerbungsmappen checken lassen. Die Stadtwerke Osnabrück, die Franz Joseph Schütte GmbH und die MCT Managementberatung aus Wallenhorst boten darüber hinaus Bewerbungstraining an.

Kein Wunder, dass sich alle Beteiligten angesichts der breiten Palette an Inhalten, Gesprächsmöglichkeiten und Themen schon jetzt eine Neuauflage der Ausbildungsplatzbörse wünschen. Diese kündigten die Veranstalter perspektivisch für den Herbst 2014 an.