Per Ballon zum Fahrrad

Ricardo-Luca Gemba belegt ersten Platz beim Luftballonwettbewerb anlässlich der Klib

Mitteilung von

Ein positives Nachspiel hatte der Luftballonwettbewerb, den die Gemeinde Wallenhorst jeweils zum Auftakt der Kirmes Anfang Juni ausrichtet, für 18 Kinder. Sie gewannen einen der Preise, die die Wirtschaftsvereinigungen Hollager Markt und Wallenhorster Hanse sowie die Gemeinde Wallenhorst jährlich ausloben. Die Preise übergaben Barbara Strößner (Hollager Markt), Johannes Beckmann (Wallenhorster Hanse) sowie Bürgermeister Ulrich Belde am Mittwoch (20. November) in der Hofstelle Duling.

Auch in diesem Jahr stiftete die Gemeinde Wallenhorst die ersten drei Preise. Über ein Fahrrad im Wert von etwa 300 Euro durfte sich der zweijährige Ricardo-Luca Gemba freuen. Die 13-jährige Marleen Drexhage belegte den zweiten Platz und erhielt einen Sachpreis in Höhe von 150 Euro. Als dritten Platz bekam der fünfjährige Julian Rieken einen Preis in Höhe von 75 Euro.

Die zehn von der Wallenhorster Hanse gestifteten Preise gingen an Alexander Brink, Moritz Halbach, Flynn Bartke, Leonie Stricks, Kai Fratzke, Charlotte Buß, Yul Röwekamp, Ashley Hofhus, Paul Rupprecht und Johanna Schnieders.

Die fünf Preise des Hollager Marktes nahmen Fiona Fuhrmann, Stina Kollenberg, Hannah Geres, Jannis Sonneck und Finn Liening-Ewert mit nach Hause. Alle Preise waren auf Geschlecht und Alter der Kinder zugeschnitten.

Ausgelost worden waren die Gewinne unter allen 112 Karten, die Finder der Luftballons zurückgesendet und die Kinder dann im Rathaus abgegeben hatten. Dabei spielte die vom Ballon zurückgelegte Entfernung keine Rolle.

Geflogen sind die Ballons hauptsächlich in nordöstliche Richtung. So kamen zum Beispiel Karten aus Wagenfeld, Steyerberg, Bostel, Nienburg, Minden, Walsrode, Munster und Lüneburg zurück.