Partner in Sachen Bildung

Bildungsregion Nordkreis und Bildungsbüros des Landkreises arbeiten zusammen / Arbeitsplan festgelegt

Mitteilung von

Als Gemeinschaftsprojekt und Netzwerk der Kommunen des Nordkreises Osnabrück und der MaßArbeit kAöR macht sich die 2008 gegründete Bildungsregion Nordkreis für die Förderung lebenslangen Lernens stark. Dazu wird sie nun auch mit den Bildungsbüros des Landkreises in Bersenbrück und Bramsche eng zusammenarbeiten. Das beschloss die Lenkungsgruppe der Bildungsregion unter Leitung des Bersenbrücker Samtgemeindebürgermeisters Dr. Michael Lübbersmann.

Gemeinsam mit Siegfried Leicht, Netzwerkkoordinator für die Bildungsregion Nordkreis, werden die Bildungsbüros als Geschäftsstelle der Lenkungsgruppe fungieren. Als solche können sie, so Landkreisbildungskoordinator Michael Fedler, organisatorische Dienstleister sein, Treffen von Arbeitsgruppen koordinieren oder leiten sowie an allen Themen fachlich mitwirken.

Von der vertieften Zusammenarbeit sollen beide Seiten profitieren. So sollen die Erkenntnisse aus den Aktivitäten der bereits etablierten Bildungsregion Nordkreis allen Kommunen des Landkreises zur Verfügung stehen und in die kreisweite Bildungsarbeit einfließen. Umgekehrt werden die Bildungsbüros vielfältiges Expertenwissen und Erfahrungen aus dem Landkreisprojekt „Lernen vor Ort“ und seinen Teilprojekten wie etwa Bildungsübergänge, Bildungsberatung, Familienbildung und Elternarbeit einbringen. Ebenso stellt der Landkreis die Ergebnisse des Arbeitsmarkt- und Bildungsmonitorings bereit.

„Das wird uns große Synergieeffekte einbringen”, freut sich Siegfried Leicht. Samtgemeindedirektor Dr. Michael Lübbersmann, von Leicht auch als treibende Kraft der Bildungsregion bezeichnet, sieht ebenfalls große Chancen in dieser Partnerschaft: „Straff organisiert, streben unter Lenkungsgruppe und Netzwerkkoordination vier Arbeitskreise sehr konkret ihre anspruchsvollen Bildungsziele an.“

Für die Arbeitsgruppen legen die Teilnehmer einen genauen Zeitplan mit Zielen und Aufgaben fest. Schwerpunkte sind die abgestimmte Profilbildung der weiterführenden Schulen, systematische Unterrichtsentwicklung, Gestaltung flüssiger Bildungsübergänge sowie die intensivere, flächendeckende Verankerung der Naturwissenschaften schon in den Grundschulen durch das Programm „Kleine Forscher”.

Ebenfalls auf den Weg gebracht hat die Lenkungsgruppe die Öffentlichkeitsarbeit und den Internetauftritt der Bildungsregion. Letzterer berichtet aktuell und umfassend über die Aktivitäten in der Bildungsregion.