Neu: Energie-Check für zu Hause

Energieberatung im Rathaus am Donnerstag (18. April)

Mitteilung von

Seit Monaten ist die Energiewende ein großes Thema in Politik, Medien und Gesellschaft. Viele Verbraucher fragen sich allerdings, wo sie noch mehr Energie einsparen können, ohne auf Komfort zu verzichten. Informationen dazu bietet der neue Energie-Check, den die Verbraucherzentralen anbieten. In Wallenhorst berät dazu die Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen zum nächsten Mal am Donnerstag (18. April) im Rathaus.

 

Der Energie-Check verschafft Verbrauchern einen Überblick über den eigenen Energieverbrauch und die Einsparmöglichkeiten zu verschaffen, ehe sie sich für Maßnahmen zum Energiesparen entscheiden. Dazu nimmt ein Energieberater beim Verbraucher zu Hause die Energiesituation mit ihm gemeinsam in Augenschein. Im Fokus steht dabei sowohl der Verbrauch an Heizenergie als auch an Strom.

Zusätzlich bietet der Check Tipps zur Auswahl der richtigen Heizungsanlage, zu Dämmfragen oder zum Einsatz erneuerbarer Energien. Die Energie-Checks der Verbraucherzentralen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Daher zahlt der Verbraucher dafür nur je 20 Euro.

Nähere Informationen zu diesem Angebot gibt es in der regelmäßigen Energieberatung im Rathaus Wallenhorst. Sie informiert außerdem herstellerneutral und unverbindlich über alle Fragen des Energieverbrauchs im Wohnhaus und über die Förderung energiesparender Maßnahmen.

Pro Beratung wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Vorteilhaft ist es, Pläne des Gebäudes mitzubringen. Anmelden können sich Interessierte bei der Gemeinde Wallenhorst, mit der die Verbraucherzentrale zusammenarbeitet, unter Tel. (05407) 888-601.