Naturkundliche Wanderung im Ruller Nord-Osten

Schnatgang am Freitag (22. Mai)

Mitteilung von

Feuchte Buchenwälder und nasse Bruchwälder am Südhang des Wiehengebirges sind das Thema des „Schnatgangs“, den Udo Stangier, Umweltbeauftragter der Gemeinde Wallenhorst, am Freitag (22. Mai) anbietet. Fachkundiger Begleiter wird Prof. Dr. Konrad Arndt aus Rulle sein, der sein umfangreiches botanisches Wissen einbringen wird. Es geht über den nördlichen Hügelkamp zum Kammweg des Wiehengebirges und zurück über den Erftenbecksweg in die Niederung der Ruller Flut. Die Strecke beträgt circa 4 Kilometer. Der Schnatgang dauert circa zweieinhalb Stunden. Die Führung ist kostenlos aber nicht mühelos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es geht zum Teil über unbefestigte Waldwege. Festes Schuhwerk und angepasste Kleidung sind wie immer ein Muss.

Treffpunkt ist am Freitag (22. Mai) um 16.30 Uhr an der Straße „Vor dem Bruch“ in Höhe der Tischlerei Rehr in Rulle-Ost. Bei starkem Regen fällt der Schnatgang aus. Fragen zur Veranstaltung beantwortet Udo Stangier gern unter Telefon 05407 888-730.