Mit neuer CD im Gepäck

Ombre di Luci spielen 48. und 49. Weihnachtskonzert in Wallenhorst

Mitteilung von

„Es war wieder ein sehr schöner Abend, jetzt kann Weihnachten kommen“, sagt Anja Bohm aus Hamburg. So wie ihr ging es vielen der 260 Gäste in der Hofstelle Duling, die am Samstag und Sonntag (16./17. Dezember) das 48. und 49. Wallenhorster Weihnachtskonzert von Ombre di Luci genossen. Für sie gehört es einfach zur Weihnachtszeit dazu wie Plätzchenduft und Tannenbaum.

Das Osnabrücker Quintett begeisterte dementsprechend in gewohnter Manier das Publikum, das zu etwa 80 Prozent aus Stammgästen bestand. Marcus Tackenberg, Ralf Quermann, Karl Snelting, Markus Preckwinkel und Raphael Rahe – letzterer in Vertretung für den erkrankten Ludwig Voges – servierten aber nicht nur ihre bewährten Klassiker, sondern präsentierten auch einige Songs ihrer neusten CD „Cuore d`Oro“ (Herz aus Gold). Diese erscheint offiziell zwar erst im Februar, doch – wie der Zufall es so wollte – hatten die „falsi Italiani“ (falschen Italiener) kurz vor dem Weihnachtsfest bereits einen Koffer mit frisch gepressten Silberlingen dabei.

„Ich besuche jedes Jahr das Konzert in der Hofstelle Duling und lade dazu immer meine Enkelin ein, die für dieses italienische Weihnachtsflair eigens aus Bremen anreist“, sagt Leni Hörnschemeyer. Ein weiterer Beleg dafür, dass sich das Publikum von Ombre di Luci im Laufe der Jahre auch verjüngt, ist die vierjährige Stina Wendtker. Sie stand am Sonntag während des Konzertes oft an der Bühne und bewunderte die Musiker. Ihre Augen strahlten umso mehr, als in der Pause traditionell ein zuckersüßer Stutenkerl angeschnitten wurde. Aber auch die großen Fans naschten gerne davon – dieses Jahr allerdings zum letzten Mal, denn aufgrund einer Produktionseinstellung wird er künftig nicht mehr die Pause verfeinern.