Mit einem Phönix zum ersten Platz

Preise des Fotowettbewerbs zur Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren verliehen

Mitteilung von

Während die einen in die Pedalen traten, schauten die anderen durch den Sucher: Am Donnerstag (27. September) erhielten zehn Hobbyfotografen, die sich am Fotowettbewerb zur 18. Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren im Juli in Wallenhorst beteiligt hatten, ihre Gewinne.
Als Sieger freute sich Manuel Nöring über eine Digitalkamera im Wert von 200 Euro. Verdient hatte er sich diese durch das Gespür für den richtigen Moment. Denn sein Siegerbild „Phönix aus der Asche“ zeigte den noch kurz zuvor verletzten Fahrer Tim Reske, der nach einem Schlüsselbeinbruch erst seit drei Wochen wieder im Sattel saß und dementsprechend über seinen Erfolg jubelte – Emotion pur.

Veranstaltet hatte den zum fünften Mal ausgetragenen Wettbewerb die Gemeinde Wallenhorst, die die Rundfahrt seit 2001 ausrichtet. Die wertvollen Gewinne stellte die örtliche Firma Foto Speckmann zur Verfügung, deren Inhaber Helmut Speckmann auch zur Jury gehörte. Darin arbeiteten außerdem die Hobbyfotografen Heinrich Vennemann und Thomas Remme sowie Anke Rehling als Pressesprecherin der Gemeinde mit.

Sie vergaben den zweiten Preis – Bilderrahmen im Wert von 60 Euro – an Joachim Schwarzbich. Zwei Vergrößerungen à 50 mal 70 Zentimeter kann demnächst Stefan Osteresch kostenlos erstellen lassen, der den dritten Platz belegte. Die Fotografen auf den Rängen 4 bis 10 bekamen je 50 Digital-Sofortabzüge im Wert von 16 Euro: Ansgar Feldkamp, Andrej Sifrid, Stefan Reichelt, Norbert Quint, Norbert Linke, Josef Tackenberg und Michael Schawe.

Insgesamt hatten 16 Teilnehmer 42 Bilder eingereicht. Mit dieser Resonanz war Klaus Schwegmann von der Gemeindeverwaltung, der den Wettbewerb organisiert hatte, zufrieden. Schließlich zeige sie die zunehmende Beliebtheit des Wettbewerbs, mit dem die Gemeinde die Internationale Niedersachsen-Rundfahrt für die Zuschauer noch um einen interessanten Aspekt erweitern wolle.