Mit eigenem Kugelschreiber und medizinischer Maske ins Wahllokal

Alternative Briefwahl: am einfachsten per QR-Code

Mitteilung von

Am Sonntag (12. September) wählen die Wallenhorster Bürgerinnen und Bürger die 34 Mitglieder des Gemeinderates sowie die Vertreterinnen und Vertreter für den Kreistag des Landkreises Osnabrück. Gleichzeitig entscheiden sie, wer für die nächsten fünf Jahre das Amt des Bürgermeisters innehaben wird. Am Sonntag (26. September) findet dann die Wahl zum Deutschen Bundestag statt.

Besonderheiten im Wahllokal

Die Wahlbenachrichtigungskarte einstecken und am Wahlsonntag ins Wahllokal gehen – das kennen die meisten. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in diesem Jahr jedoch einige Besonderheiten bzw. Abweichungen. Zunächst einmal wurden zahlreiche Wahllokale in die geräumigen Sporthallen verlegt. Ein Blick auf die Wahlbenachrichtigungskarte, wo sich das zuständige Wahllokal befindet, lohnt sich somit auf jeden Fall. Des Weiteren müssen die Wählerinnen und Wähler in dem jeweiligen Gebäude einen medizinischen Mundschutz (OP- oder FFP2-Maske) tragen oder ein ärztliches Attest, das sie von der Maskenpflicht befreit, mitbringen. Mitbringen dürfen bzw. sollten sie auch einen eigenen Kugelschreiber, mit dem sie die Kreuze auf den Stimmzetteln machen können.

Briefwahl einfach per QR-Code beantragen

Die Alternative zum Gang ins Wahllokal ist die immer beliebter werdende Briefwahl. Sie ist aktuell bereits im Rathaus möglich, wo man schon jetzt seine Stimmen abgeben kann. Noch bequemer geht es von zuhause aus, indem man sich einfach die Wahlunterlagen per Post zuschicken lässt. Dazu ist ein schriftlicher Antrag erforderlich. Die einfachste Variante: mit dem Smartphone den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte scannen. Dieser führt zu einem bereits vorausgefüllten Formular, das lediglich noch um das Geburtsdatum ergänzt werden muss. Absenden, fertig. Das Antragsformular erreicht man auch über die Internetseite www.wallenhorst.de. Bis mittwochsmittags vor der jeweiligen Wahl sind die Online-Anträge freigeschaltet. Alternativ kann auch der Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ausgefüllt und an die Gemeindeverwaltung geschickt werden.

Noch Fragen?

Weitere Informationen zur Kommunalwahl und zur Bundestagswahl können im Internet auf der Seite der Gemeinde Wallenhorst unter wallenhorst.de abgerufen werden oder auf den Seiten von Bundes- und Landeswahlleitung unter bundeswahlleiter.de bzw. landeswahlleiterin.niedersachsen.de. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros der Gemeinde Wallenhorst per E-Mail an wahlen@remove-this.wallenhorst.de oder unter Telefon 05407 888-850 gerne für individuelle Auskünfte zur Verfügung.