Mit dem Fahrrad Strom erzeugen

RWE fördert neue Lernstation an der Hollager Mühle

Mitteilung von

Aus eigener Kraft Energie erzeugen und damit Musik spielen und Lampen leuchten lassen: Standräder am Lernstandort Hollager Mühle warten nun darauf, dass mit ihnen vor Ort Strom erzeugt wird. Mit der erzeugten Energie werden zum Beispiel eine Lichtbox und ein MP3-Player betrieben. RWE Deutschland förderte das Projekt mit 6.000 Euro. Bürgermeister Otto Steinkamp und RWE-Kommunalbetreuer Thomas Jablonski probierten die Räder am Dienstag (5. Mai) persönlich aus, bevor sie offiziell in Betrieb genommen werden.

Die neue Lernstation erweitert das Angebot der Ausstellung „Regenerativ – mach mit“ im Kolping-Pavillon an der Hollager Mühle. Unter Anleitung von ehrenamtlichen Betreuern erfahren die jungen Besucher dort, auf welche Weisen Energie ressourcen- und klimaschonend erzeugt und auch eingespart werden kann. Die zahlreichen Ausstellungsstücke laden zum Ausprobieren ein, um mit Wind, Wasser, Sonnen- und nun auch Muskelkraft Strom zu erzeugen. „Die Ausstellung schafft ein Bewusstsein für erneuerbare Energien, deren Bedeutung künftig weiter wachsen wird“, erklärte Steinkamp. Die neuen Räder seien eine hervorragende Ergänzung für den Lernstandort Hollager Mühle. „Wir freuen uns, dass RWE Deutschland dies möglich gemacht hat und bedanken uns für diese Zusammenarbeit“, so der Bürgermeister.