Mehr Luft und bessere Isolierung

Gemeinde lässt mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II Fenster an Schulen erneuern

Mitteilung von

Im Winter soll es angenehm warm sein, im Sommer kühl, und das, ohne Heizungsenergie sinnlos zu verschwenden. Mit diesem Ziel hat die Gemeinde Wallenhorst insgesamt 530.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung eingeplant, um an der Erich-Kästner-Schule in Hollage und am Schulzentrum in Wallenhorst Fenster zu erneuern.

Die weitgehend abgeschlossenen Arbeiten schlugen für die Grundschule in Hollage mit etwa 230.000 Euro zu Buche. In diesem Betrag ist der zusätzlich angebrachte Sonnenschutz im Erd- und Obergeschoss enthalten.

An der Schule ist man mit den erzielten Verbesserungen sehr zufrieden. So freut sich Lehrerin Marita de Lacy Marshall, dass sich die Fenster nicht nur auf Kipp stellen, sondern ganz öffnen lassen und somit die Räume effektiver zu lüften sind. Zudem könne man, da die Fenster unten ein festes Element hätten, die Fensterbänke mit nutzen. Schulleiterin Doris von Roye ergänzt: „Auch das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes hat sich durch die neuen Fenster verbessert.“

Am Schulzentrum wurden bisher rund 270.000 Euro für das Fenstersanierungsprojekt ausgegeben. Zusätzlich zu den Fenstern ließ die Gemeinde hier 300 Quadratmeter Sonnenschutz installieren. Nach derzeitigem Rechnungsstand können am Schulzentrum voraussichtlich noch weitere Fenster für rund 25.000 Euro saniert werden.