Mehr als 90.000 Kilometer zurückgelegt

Gemeinde Wallenhorst ehrt die erfolgreichsten Stadtradler

Mitteilung von

Zum vierten Mal hat die Gemeinde Wallenhorst an der bundesweiten Kampagne „Stadtradeln“ des Klimabündnisses teilgenommen. Am Donnerstag (7. November) fand die Abschlussveranstaltung der Aktion mit Preisverleihung und Siegerehrung statt.

Insgesamt haben sich in Wallenhorst 645 Radfahrerinnen und Radfahrer beteiligt und vom 1. bis zum 21. September zusammen 90.103 Kilometer zurückgelegt. „Das Stadtradeln ist in kurzer Zeit eine feste Größe im Veranstaltungskalender in Wallenhorst geworden“, eröffnete Bürgermeister Otto Steinkamp die Preisverleihung. Auch Klimaschutzmanager Stefan Sprenger zeigte sich von der Leistung der Wallenhorster angetan. „Dass wir jedes Jahr immer mehr Radfahrerinnen und Radfahrer für die Aktion begeistern können, zeigt, dass wir in Wallenhorst auf einem guten Weg sind, dass Fahrrad als ernst zu nehmendes Verkehrsmittel zu etablieren.“ Im Vergleich zum Vorjahr nahmen mehr als 200 neue Radlerinnen und Radler teil. „Auch im bundesweiten Vergleich schneidet Wallenhorst sehr gut ab. Bei der Berechnung der erradelten Kilometer im Bezug zur Einwohnerzahl schafft es Wallenhorst von den 1.127 teilnehmenden Kommunen auf einen respektablen 188. Platz“, gab Sprenger einen Überblick. Sehr erfreulich sei es auch, dass wieder viele Schulen, Kindergärten, Vereine und Unternehmen eigene Teams beim Stadtradeln gegründet hätten.

Beste Newcomer

Ausgezeichnet wurden wieder die drei besten Einzelradler sowie das beste Team. Neu ist dieses Jahr die Ehrung der drei besten Newcomer. In dieser Kategorie setzte sich Noah Balgenorth mit 1.715 Kilometern an die Spitze und erhielt als Preis eine Go-Pro, gesponsert vom Zweiradhaus Sprenger + Brünink. Ihm folgen Renate Brüggemann mit 1.001 und Mechthild Baumann mit 942 Kilometern. Sie erhielten als Belohnung ein Ortlieb-Packtaschenset bzw. zwei Tickets für Joey Kelly, der im April 2020 in Wallenhorst gastiert und über seinen Lebensweg als Ausdauer- und Extremsportler erzählt.

Die meisten Gesamtkilometer legten zwei bekannte Gesichter zurück. Das Ehepaar Timmermann nimmt bereits seit dem ersten Jahr beim Stadtradeln teil und wurde seitdem auch bereits mehrfach ausgezeichnet. Reichte ihre Leistung im letzten Jahr allerdings nur für die Plätze vier und fünf, so setzten sie sich dieses Jahr mit jeweils 2.503 Kilometer an die Spitze. Dafür wurden sie mit einem Warengutschein vom Möbelhaus Porta sowie einem speziellen, für das Fahrrad konzipierten Outdoor-Cleaner von Kärcher, gesponsert von der Firma Stavermann, ausgezeichnet. Auf dem dritten Platz lag mit Reinhold Grafe ebenfalls ein Stadtradler, der in den Vorjahren auf den ersten Plätzen landete. Er freute sich über einen Gutschein vom Hotel Lingemann.

CDW-Radler bestes Team

Als bestes Team wurden wie im Vorjahr die Stadtradlerinnen und Stadtradler der CDW ausgezeichnet. Angeführt von Kapitän André Schwegmann schaffte die 43-köpfige Mannschaft der Wählergruppe eine Gesamtleistung von fast 12.300 Kilometern. Das Team der CDW war an diesem Abend wieder zahlreich vertreten und zeigte sehr deutlich, dass das Stadtradeln auf keine Alterskategorie beschränkt ist.

Preise unter allen Teilnehmenden verlost

Steinkamp und Sprenger bedankten sich zudem bei allen Wallenhorster Händlern und Gastronomen, die mit Gutscheinen oder Präsenten das Stadtradeln unterstützen. Denn nicht nur die Gewinner wurden mit Preisen bedacht. Unter allen Teilnehmenden wurden fast 50 weitere Motivationsprämien verlost, die für den ein oder anderen einen kleinen Anreiz geben, auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein. „Wir hoffen natürlich, dass auch in Zukunft mehr alltägliche Strecken mit dem Rad zurückgelegt werden“, verdeutlichte Sprenger ein wichtiges Ziel der Aktion. Auch im kommenden Jahr will sich die Gemeinde Wallenhorst wieder am Stadtradeln beteiligen.