Markt der Fördermöglichkeiten für Vereine und Verbände

Regionale Fördermittelgeber stellen sich im Rathaus vor

Mitteilung von

 

Insbesondere Vereine, Verbände, Kunst- und Kulturschaffende tragen durch ihre vielfältigen Projekte zur positiven Entwicklung des ländlichen Raumes bei. Viele dieser Projekte werden durch großes ehrenamtliches Engagement realisiert. Wenn die eigenen finanziellen Mittel knapp sind, scheitert es jedoch oftmals an der Umsetzung von spannenden Projektideen. Aus diesem Grund veranstalten die ILE-Regionen im Osnabrücker Land, zu denen auch die Gemeinde Wallenhorst gehört, gemeinsam mit dem Landschaftsverband Osnabrücker Land am Freitag (24. November) von 15 bis 19 Uhr im Wallenhorster Rathaus einen „Markt der Fördermöglichkeiten“ für alle, die sich über das Thema Projektförderung informieren wollen.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Bandbreite an Fördermittelgebern im Osnabrücker Land aufzuzeigen und den Kontakt zwischen potenziellen Antragstellern und Fördermittelgebern herzustellen. Es präsentieren sich unter anderem das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL), das Kulturbüro des Landkreises Osnabrück, der Kreissportbund Osnabrück-Land, die Stiftung der Sparkassen im Osnabrücker Land, der OsnaBRÜCKE e.V. sowie der Landschaftsverband Osnabrücker Land. Eingerahmt wird die Veranstaltung durch die Vorstellung von Beispielprojekten aus der Region sowie einen gemütlichen Austausch beim abschließenden Imbiss. „Wir möchten den Teilnehmern Impulse geben und einen Austausch untereinander initiieren“, so Maike Schulte, Regionalmanagerin des Nördlichen Osnabrücker Landes.

„Vielen Antragstellern hilft ein persönlicher Kontakt zum Fördermittelgeber, um Projektinhalte gemeinsam zu besprechen, Fragen zu stellen und Unklarheiten zu beseitigen“, ergänzt Dr. Susanne Tauss ,Geschäftsführerin des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land. Durch den persönlichen Kontakt ist die erste Hürde zu einem Antrag auf Förderung bereits genommen und ein bedeutender Schritt in Richtung Projektfinanzierung gegangen. „Wir wollen so helfen, dass die guten Projektideen nicht in den Köpfen verharren, sondern eine Chance auf Umsetzung erhalten“, so Cornelia Holthaus, Regionalmanagerin der ILE-Region Hufeisen.

Herzlich eingeladen sind daher alle Vereine und Verbände sowie Kunst- und Kulturschaffende aus allen Bereichen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um Anmeldung zur Veranstaltung wird bis Mittwoch (15. November) gebeten. Das Anmeldeformular und weitere Informationen sind unter www.ilek-hufeisen.de/MdFm zu finden.Alternativ können sich Interessierte auch direkt bei Cornelia Holthaus (mdfm@ilek-hufeisen.de bzw. Telefon  05407.888-816) oder bei Dr. Susanne Tauss (info@lvosl.de bzw. Telefon 05403 724550) zur Veranstaltung anmelden.