Lernen durch Selbermachen

Familienkreis Hollage besuchte Ausstellung über erneuerbare Energien an der Hollager Mühle

Mitteilung von

So manchen „Aha“-Effekt, vor allem aber einen spannenden Nachmittag erlebten kleine und große Mitglieder des Familienkreises Hollage, als sie am Sonntag (22. Mai) die Ausstellung „Regenerativ – mach mit“ an der Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle in Wallenhorst besuchten.

Die Ehrenamtlichen Ute Steinbach-Hunger, Hans-Jürgen Schäfer und Ralf Schwegmann führten die Gäste durch die Ausstellung, die die Gemeinde Wallenhorst Anfang des Jahres eingerichtet hatte. Sie nähert sich theoretisch auf Infotafeln, vor allem aber durch anschauliche Versuchsanordnungen dem Zukunftsthema der erneuerbaren Energien. Konkret geht es an den zehn Stationen um Energiegewinnung aus Wind, Wasser, Sonne und Holz (Biomasse) sowie Energie sparen (Dämmmaterialien, eigenes Verhalten).

Durch Ausprobieren und eigenes Erleben erfahren die Ausstellungsbesucher beispielsweise, wie man mit einem Trimmrad ein Radio betriebt oder wie die Nebelmaschine Energielecks sichtbar macht. Ergänzend ist die energiebewusste Technik der Mühle mit Holzpelletheizung, Solar- und Windkraftanlage ein eigenes Anschauungsobjekt. So präsentiert sich die Mühle insgesamt als Lernstandort über und mit erneuerbaren Energien.

Diesen entdeckten die Kinder des Familienkreises mit viel Kreativität und Spaß. Gemeinsam bauten sie erfolgreich an der nächsten Staustufe des Mühlenbaches und brachten mit viel Begeisterung das Wasserrad in Schwung. Auch wie ein Windrad funktioniert, erschlossen sich die Mädchen und Jungen spielerisch, indem aus Schaschlikspießen, Korken und Fähnchen selbst welche bastelten. So macht Lernen Spaß!

Wer die Ausstellung „Regenerativ – mach mit“ besuchen will, kann sich unter Tel. (05407) 5611 direkt in der Hollager Mühle informieren und anmelden.