Lautenlieder der Renaissance und Barockzeit

Festival MUSICA VIVA 2011 präsentiert Konzert in der Alten St. Alexanderkirche am Freitag (9. September)

Mitteilung von

„Lieder von Leben und Tod“ sind am Freitag (9. September) ab 20 Uhr in der Alten St. Alexanderkirche in Wallenhorst zu hören. Im Rahmen des Musikfestivals MUSICA VIVA 2011 entführen der niederländische Countertenor Sytse Buwalda und der Lautenist David van Ooijen die Zuhörer in die Welt der englischen Renaissance und des Barock.

Sytse Buwalda aus Amsterdam zählt international zu den bekanntesten Sängern der Alten Musik-Szene. Regelmäßig arbeitet er mit bekannten Dirigenten wie Alan Curtis, Sir David Willcocks oder in Japan mit Maasaki Suzuki zusammen. Konzertreisen führten ihn zu den meisten großen internationalen Festivals, zuletzt zu den Internationalen Musikfestwochen in Luzern und zum Early Music Festival in Japan. Als Sänger ist er auf mehr als 130 veröffentlichten CDs zu hören, darunter das gesamte Kantatenwerk von J.S. Bach, das er weltweit als einziger Countertenor aufgenommen hat. Gerade ist seine inzwischen achte Solo-CD „Songs of Life & Death“ - Lieder von Dowland und Purcell, erschienen, die er mit seinem langjährigen Duopartner, dem niederländischen Lautenisten David van Ooijen, aufgenommen hat. Van Ooijen ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe in Holland und Japan und wurde von BBC London zu einer umfassenden Konzertserie mit Lautenmusik eingeladen. Als Solist, Kammermusiker und zusammen mit verschiedenen namhaften internationalen Barockorchestern konzertiert der Utrechter regelmäßig in ganz Europa, in den USA und Japan und hat inzwischen mehr als 30 CDs veröffentlicht, darunter mehrere Solo-CDs mit englischer und italienischer Lautenmusik der Renaissance und der Barockzeit.

Über zwanzig Jahre erfolgreiche Festivalgeschichte haben MUSICA VIVA Profil und Zuspruch weit über die Grenzen des Osnabrücker Landes hinaus beschert. Das vom Norddeutschen Studienzentrum Forum Artium in Georgsmarienhütte durchgeführte Internationale Musikfestival im Osnabrücker Land umfasst in diesem Jahr vom 4. September bis zum 14. Oktober insgesamt zwölf Konzerte an verschiedenen Veranstaltungsorten des Osnabrücker Landes.

Zum 23. Mal haben die Veranstalter ein ebenso hochkarätiges wie vielfältiges Festivalprogramm zusammengestellt. Herausragende internationale Künstler werden sich wieder im Osnabrücker Land einfinden, um ihr großes Können zu präsentieren und eindrucksvolle musikalische Erlebnisse zu bescheren. Dafür stehen so bekannte Namen wie Concerto Köln, London Baroque, Ludwig Güttler und das Leipziger Bach-Collegium, das Main Barockorchester, Bell‘Arte Salzburg, Gustav Leonhardt oder die großartige Schauspielerin Hannelore Hoger. Freuen dürfen sich die Musikinteressierten außerdem auf ein ganz besonderes Beatles-Revival und das Wiedersehen mit dem einzigartigen Saxophonisten Jan Garbarek, der die Zuhörer mit dem Hilliard Ensemble und dem neuen Programm „Officium Novum“ auf eine musikalische Reise jenseits von Zeit und Raum nehmen wird.

Weitere Infos zum Festival MUSICA VIVA 2011 sowie der kostenlose Festivalflyer sind beim Forum Artium, Am Kasinopark 1-3, 49124 Georgsmarienhütte, und auch im Internet: www.forum-artium.de erhältlich. Telefonische Kartenbestellungen sind unter der Telefonnummer (05401) 35108 möglich, Restkarten werden an der Konzertkasse verkauft.