Lachende Augen sind der schönste Dank

Konrad Meyer organisiert im 30. Jahr Spendentransporte zu polnischem Kinderheim

Mitteilung von

Mit 85 Lastwagen kann man eine ganze Menge transportieren – und vielen Kindern helfen. Genau das macht Konrad Meyer seit 30 Jahren; er sammelt Hilfsgüter für taubstumme Kinder in Polen und bringt sie zu ihnen.

85 Transporte hat der Ruller in diesem Zeitraum abgewickelt, der nächste soll am 1. September starten. Das ist Grund genug für die Gemeinde Wallenhorst, Meyers Engagement mit einer Spende zu unterstützen. Diese übergab Bürgermeister Ulrich Belde am Donnerstag (11. August) im Rathaus.

Bei diesem Anlass erzählte Meyer von seiner Arbeit in den vergangenen 30 Jahren. Rund 200.000 Euro hat er nach eigenen Angaben bislang gesammelt, außerdem Lebensmittel, Kleidung und Baumaterialien. Zugute gekommen ist all das dem Heim „Pamieci Wielkigo Pedagoga“ in Olsztyn, der Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises, zu dem auch Wallenhorsts Partnergemeinde Stawiguda gehört.

200 taubstumme Kinder leben in dem Heim. Und wenn ihn auch die Stadt Olsztyn demnächst öffentlich ehren will, so ist deren Lachen für Konrad Meyer immer noch der schönste Dank für seinen Einsatz.

Dieses Lachen will er auch im September wieder hervorlocken. Konkret sollen mit dem Geld, das der Ruller zurzeit sammelt, die heimeigenen Klassenzimmer mit modernen Medien ausgestattet werden.

Dieses Anliegen trägt die Gemeinde Wallenhorst nach Worten des Bürgermeisters gern mit. „Durch unsere Partnerschaft mit Stawiguda fühlen wir uns der Region sehr verbunden und freuen uns über das Gute, das Konrad Meyer dort schon bewirkt hat“, erklärt Bürgermeister Belde.

Wer Konrad Meyers Anliegen ebenfalls unterstützen will, kann das bis zum 1. September mit einer Spende an folgende Bankverbindung tun: Kontonummer 5522305 bei der Sparkasse Osnabrück, Bankleitzahl 265 501 05.