Kostenlose Wärmebilder für alle Hausbesitzer

Einverständniserklärungen werden am 9. November versandt

Mitteilung von

In den kommenden drei Wochen können alle Wallenhorster Gebäudeeigentümer kostenlose Wärmebilder ihrer Hausdächer anfordern. Dies geschieht mittels einer Einverständniserklärung zur Verknüpfung von Luftaufnahmen und persönlichen Daten des Grundstückseigentümers. Ein Anschreiben mit weiteren Erläuterungen versendet die Gemeinde Wallenhorst dazu am Montag (9. November). Die Abgabe der Einverständniserklärung kann auf zwei Wegen erfolgen – über das vom TÜV Rheinland speziell eingerichtete Web-Portal wallenhorst.flugthermografie.de oder postalisch.

Die Abgabefrist beträgt drei Wochen, sodass alle Eigentümer, die ihr Einverständnis im Web-Portal abgeben, ab Ende November ihr persönliches Thermalbild innerhalb eines geschützten Benutzerkontos abrufen können. Eigentümer, die eine Zusendung per Post wünschen, müssen sich ein wenig länger gedulden. Die Immobilieninformation beinhaltet, neben dem persönlichen Wärmebild, eine gemittelte Darstellung der Wärmeabgabe und ein Luftbild der Dachflächen. Eine Legende sowie ein Interpretationsschlüssel helfen dabei, das Ergebnis richtig zu deuten.

Begleitet wird die Zurverfügungstellung der Eigentümerinformation durch eine Veranstaltungsreihe von Seiten der Gemeindeverwaltung. Von Dienstag (12. Januar) bis Freitag (5. Februar) informiert eine Ausstellung über Möglichkeiten der energetischen Sanierung im Foyer des Rathauses. Experten referieren in diesem Rahmen zu Themen wie Fördermöglichkeiten, dem Vorgehen bei der Sanierung oder wie sich auch mit geringen Mitteln hohe Energieeinsparungen realisieren lassen. Unterstützend bieten die Verbraucherzentrale und die RWE Deutschland AG neutrale Erst-Energieberatungen an. Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist kostenlos.

Zum Hintergrund:

In Zeiten steigender Heizkosten, der Energiewende, aber auch in Bezug auf die Debatte über den Klimawandel rückt das Thema Energiesparen immer mehr in den Fokus. Jeder Einzelne kann einen Beitrag dazu leisten, Energie einzusparen und somit den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen zu reduzieren. Gemeinsam mit der RWE Deutschland AG möchte die Gemeinde Wallenhorst ihre Bürger und Gewerbetreibenden für das Thema Energieeffizienz sensibilisieren und sie bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und Schonung der Umwelt unterstützen. Deswegen haben alle Wallenhorster Immobilieneigentümer die Möglichkeit, ein kostenloses Wärmebild ihres Gebäudedaches zu erhalten.

„Mit der Aktion wollen wir unsere Bürger und Unternehmer für das Thema Energieeffizienz sensibilisieren und Ihnen Hilfestellung bei der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen geben“, erklärte Bürgermeister Otto Steinkamp beim Projektstart im Februar. Denn das Projekt umfasse nicht nur die Erstellung und Erläuterung eines individuellen Wärmebildes des jeweiligen Gebäudes, sondern auch das Angebot einer neutralen Energieberatung.

Ziel der Flugthermografie sei es, die Energieeinsparpotenziale von Gebäuden aufzuzeigen, erläuterte RWE-Projektleiterin Dr. Britta Lasshof. Anhand der Sichtbarmachung der Infrarot- und Wärmestrahlung durch Wärmebildaufnahmen sei es möglich darzustellen, wie viel Wärme ein Gebäude abstrahlt und wie effizient die Wärmedämmung im beheizten Zustand sei. Ein Großteil der Wärme entweiche über das Dach. Wärmebildaufnahmen aus der Luft könnten demnach einen Hinweis auf einen hohen Wärme- sowie Energieverlust von Gebäudedächern geben.

Die Thermografiebefliegung des Wallenhorster Gemeindegebietes wurde in der Nacht des 12. März erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt sind über Wallenhorst 28 Flugschleifen in einer Flughöhe von circa 1.050 Metern gezogen worden. Dabei wurden alle Gebäudedächer aus der Luft thermografiert. Die so gewonnenen Daten werden nun mit Unterstützung der Firma EUROSENSE und dem TÜV Rheinland ausgewertet und verarbeitet.

Der Datenschutz hat bei der weiteren Datenverarbeitung absolute Priorität. Deshalb bedarf es im Vorfeld der Zustimmung durch die Eigentümer, zur weiteren Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Erst, wenn diese der Gemeinde Wallenhorst vorliegt, wird die kostenlose Immobilieninformation durch den TÜV Rheinland erstellt. Liegt kein Einverständnis vor, erfolgt selbstverständlich auch keine Datenverarbeitung.

Ausführliche Informationen zum Projekt können auf der Internetseite wallenhorst.flugthermografie.de abgerufen werden. Für weitere Auskünfte stehen Luisa Gellrich und Stefan Sprenger seitens der Gemeindeverwaltung unter Telefon 05407 888-713 bzw. -740 gern zur Verfügung.