Knapper Sieg und spannende Rennen

Martijn Degreve gewinnt 17. Internationale Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren in Wallenhorst

Mitteilung von

Martijn Degreve heißt der Gesamtsieger der 17. Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren, die von Freitag bis Sonntag (29. bis 31. Juli) in Wallenhorst stattfand. Der siegreiche Belgier vom Team Avia Cycling war mit 6,46,50 Stunden nur einige Hundertstelsekunden schneller als der Zweitplatzierte Ruben Zepuntke aus der deutschen Nationalmannschaft. Auf Rang drei der Gesamtwertung landete Richard Dijkshoorn vom Team Restore Cycling.

120 U-19-Fahrer aus neun Nationen schickten die stellvertretenden Bürgermeister Alfred Lindner und Alfons Schwegmann, die später auch die Siegerehrungen übernahmen, in Sechserteams an den Start. In vier Rennen absolvierten diese an den drei Tagen eine Gesamtstrecke von 283,6 Kilometern mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 41,83 Stundenkilometern.

Dabei stellte das Team Avia Cycling nicht nur den Gesamtsieger, sondern fuhr auch den Sieg in der Mannschaftswertung ein. Auf den Plätzen folgten die deutsche Nationalmannschaft und der Landesverband Team Rothaus Baden.

Die Sprintwertung entschied ebenfalls Martijn Degreve vor seinem Teamkollegen Maarten van Trijp und Thomas Schneider vom Team Sportforum für sich. In der Bergwertung triumphierte Mike-Aaron Egger (Landesverband Team Rothaus Baden) vor Jan Brockhoff (Landesverband Niedersachsen) und Koen Hofstede (Team Restore Cycling).

Schon seit 2001 können Sportfans mit der Rundfahrt am letzten Juliwochenende internationalen Spitzensport in Wallenhorst erleben. Sie wurde 1994 als Ableger der Niedersachsen-Rundfahrt der Profis initiiert. In Wallenhorst wird sie im Rahmen der World-Circuit-Serie der Junioren als Etappenrennen der Kategorie 2.1 ausgetragen. Veranstalter sind der Verein Internationale Niedersachsen-Rundfahrt e.V. (INR) unter Federführung von Geschäftsführer Otto Pätzold und die Gemeinde Wallenhorst.