Knapp 3.600 Euro erlaufen

Sponsorengelder des Kreisellaufs übergeben

Mitteilung von

Die stolze Summe von 3.595,30 Euro haben die gut 90 Aktiven erlaufen, die sich am Sonntag (14. September) am Wallenhorster Sponsorenlauf beteiligten. Auf der 15,5 Kilometer langen Strecke „von Kreisel zu Kreisel“ liefen auch John McGurk für seine Hilfsorganisation „Sportler 4 a childrens world“ sowie Läufer des TSV Wallenhorst, der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Wallenhorst, des Deutschen Roten Kreuzes Wallenhorst und des Franziskuskindergartens Lechtingen. Ihnen kam der gesammelte Erlös zugute, der ihnen am Montag (24. November) durch die Organisatoren - den Marketingverein Wir für Wallenhorst, die Gemeinde Wallenhorst und den TSV Wallenhorst - überreicht wurde.

„Ich freue mich, dass eine so große Summe letztlich im Topf gelandet ist“, sagte Bürgermeister Otto Steinkamp und dankte allen, die zum Gelingen des Sponsorenlaufes beigetragen hatten. Er selbst war – damals noch als Bürgermeisterkandidat – auch mitgelaufen, allerdings nur bis zum ersten Kreisel. Weitere Terminverpflichtungen hätten das vorzeitige Aussteigen erforderlich gemacht, so Steinkamp. Bei der nächsten Auflage des Laufes wolle er aber bis zum Schluss aktiv dabei sein.

Die Spendensumme von knapp 3.600 Euro werde hälftig aufgeteilt, erläuterte Wirtschaftsförderer Frank Jansing. Die eine Hälfte käme der Hilfsorganisation „Sportler 4 a childrens world“ zugute, die andere Hälfte werde unter den vier Wallenhorster Vereinen und Institutionen aufgeteilt.

John McGurk ergänzte, dass die 1.800 Euro für notleidende Kinder in Deutschland eingesetzt und an das Projekt „Arche“ überwiesen würden. Des Weiteren gab er einen Ausblick auf sein nächstes großes Projekt, den RENO-Benefizlauf 2015. Dieser führe vom Europäischen Parlament in Straßburg aus quer durch Deutschland: 2015 Kilometer in 14 Tagen und 14 Nächten. Weitere Informationen dazu stehen auf der Internetseite www.s4acw.de bereit.