Klangvolles aus Ost und West

Instrumental-Musikverein Neuenkirchen tritt am Samstag (16. Februar) in Wallenhorst auf

Mitteilung von

Ein gern gesehener und vor allem gern gehörter Gast kommt auch 2013 wieder nach Wallenhorst: Der Instrumental-Musikverein (IMV) Neuenkirchen gibt am Samstag (16. Februar) wieder ein Konzert zum Jahresauftakt in der Sporthalle Wallenhorst.
Unter Leitung von Heiko Maschmann widmen sich die Musiker aus dem Nachbarlandkreis Vechta im ersten Teill des Konzerts vor allem dem amerikanischen Komponisten George Gershwin (1898 bis 1937). Anlässlich seines 75. Todestages erklingen einige seiner herausragenden Werke, wie die „Cuban Ouvertüre", der Welthit „Strike up the band" und die bekanntesten Melodien aus der Oper „Porgy and Bess".

Durchbrochen wird diese Abfolge mit dem Concertino für Posaune des Thüringers Ernst Sachse (1808 bis 1870), der seinerzeit selbst Posaunist in Weimar war. Biografisch ist über Sachse wenig bekannt, sein Konzert erfreut sich hingegen ungebrochener Beliebtheit. In Wallenhorst wird es Florian Ahrens als Solist darbieten.
Im zweiten Teil ändert sich die Klangfarbe von West nach Ost, wenn der IMV die Komposition Ikaruga aufführt. Ikaruga ist eine Landschaft in Japan, deren landschaftliche und architektonische Höhepunkte musikalisch nachempfunden werden. Traditionelle japanische Melodien und der großzügige Einsatz des Schlagzeugregisters sorgen für die entsprechende Atmosphäre.
Das nächste Stück, Shichi-Go-San (übersetzt: Drei – Fünf – Sieben), stellt ein traditionelles Fest zu Ehren von drei-, fünf- und siebenjährigen Kindern dar, das jedes Jahr in Japan gefeiert wird. Jedes Alter hat ein eigenes musikalisches Thema, wobei der Komponist analog mit Dreier-, Fünfer- und Siebener-Takten arbeitet, was das Orchester vor große Herausforderungen stellt.
Am Schluss erklingen dann Musicalmelodien aus „Miss Saigon" bearbeitet von Johann de Meij für Blasorchester. Das Thema der Geschichte verbindet inhaltlich und musikalisch westliche und östliche Einflüsse. Ähnlich ist es im Abschlußstück bei der Filmusik von Hans Zimmer zu: "Der letzte Samurai", mit dem das Konzert endet.
Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es an der Infotheke im Wallenhorster Rathaus. Sie kosten im Vorverkauf zwölf Euro und an der Abendkasse 14 Euro. Inhaber der Wallenhorster Kultur-Card 2013 zahlen nur sechs Euro und können sich außerdem ihren Wunschsitzplatz reservieren lassen.