Keine Chance für Trickbetrüger

Seniorenfrühstück am Freitag (15. April) im Gasthaus Barlag

Mitteilung von

Etliche Betrüger und Trickdiebe haben sich auf ältere Menschen spezialisiert. Sie nutzen oft die gleichen Tricks, um an das Geld von Senioren zu kommen. Wie solche Täter vorgehen und wie sich potenzielle Opfer gegen sie wehren können, darüber informiert beim Wallenhorster Seniorenfrühstück am Freitag (15. April) Anita Kamp, ehrenamtliche Mitarbeiterin Kriminalprävention beim Landkreis Osnabrück.

Unter dem Titel „Sicherheit im Alltag“ wird die pensionierte Kriminalhauptkommissarin die immer wiederkehrenden Maschen aufzeigen, die die Betrüger anwenden. Viele von ihnen wirken seriös und glaubwürdig. Oft wollen sie nur ein Glas Wasser, die Toilette oder das Telefon benutzen und verschaffen sich so Einlass in fremde Wohnungen. Oder sie melden sich telefonisch bei ihrer vermeintlichen „Großtante“ oder ihrem „Onkel“ und bitten um Hilfe in einer finanziellen Notlage. Wer diesen „Enkeltrick“ kennt und weiß, wie man darauf am besten reagieren sollte, fällt nicht darauf herein und kann sich vor solchen Straftätern schützen.

Veranstalter des Seniorenfrühstücks ist der Seniorenbeirat der Gemeinde Wallenhorst. Es findet am Freitag (15. April) um 9 Uhr im Gasthaus Barlag, Hollager Straße, statt. Anmeldungen können unter Tel. (05407) 888-820 an Kornelia Böert, die Wallenhorster Beauftragte für Frauen, Familien und Senioren, gerichtet werden.